Diese Lebensmittel sind natürlich gesund

ArtikelLesezeit: 2:30 min.
Felix Klemme erntet Pfefferminze.

Fisch, Fleisch, Fett, Gemüse, Getränke: Bei welchen Lebensmitteln sollten Sie zugreifen, weil sie einfach gut sind für die Gesundheit? Was braucht der Körper wann und wie oft? Die natürliche Nahrungsliste von Life Coach und Diplom Sportwissenschaftler Felix Klemme gibt Tipps.

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Felix Klemme

Life Coach und Diplom Sportwissenschaftler

Obst und Gemüse

Täglich Gemüse, Salat und Obst – am besten saisonal, regional und aus ökologischem Anbau.

Getränke

Es sollte vor allem Wasser sein. Auch hier gibt es Geschmacksunterschiede zwischen den Sorten. Tee ist auch ein super Getränk, vor allem der aus eigenen Kräutern.

Eier

Am besten aus Freilandhaltung – von Hühnern, die neben Samen auch frische Pflanzen, Würmer und Insekten fressen dürfen und sich viel im Sonnenlicht bewegen.

Fleisch

Fleisch ist wertvoll und etwas Besonderes. Deshalb sollte der Konsum nicht täglich stattfinden. Am besten sind Muskelfleisch und Organe von artgerecht gehaltenen und ernährten Tieren. Das ist zwar teurer, aber auch gehaltvoller und besser für Tier und Umwelt.

Fisch und Meeresfrüchte

Hiervon ist alles erlaubt. Je fetter, desto besser – und je natürlicher aufgewachsen, desto gesünder. Auch hier gilt: wertvolle Nahrung, die nicht täglich auf den Speiseplan muss.

Tipp: Statt frischem Fisch gibt es alternativ auch Tiefkühlware. Wer keinen Fisch mag, kann beispielsweise die Jodzufuhr mit kleinen Mengen Algen abdecken – wenn keine Schilddrüsenerkrankung vorliegt.

Fett

Fett ist wichtig für den Körper. Am besten ist natürliches Fett: unraffiniertes/ kaltgepresstes/ natives ungehärtetes Kokosfett, Pflanzenöle oder selbst gemachtes Ghee aus Weidebutter. Olivenöl oder Leinöl sind gute Lieferanten von gesunden Fetten und schmecken lecker zu Salaten oder Fisch. Tipp: Obstschüssel mit Nüssen und Minze morgens zum Frühstück mit etwas Olivenöl verfeinern. Lecker!

Gewürze und Kräuter

Gewürze und Kräuter machen Mahlzeiten erst richtig fein und lecker. Darüber hinaus liefern sie eine Menge wichtiger Mikronährstoffe, die auf die Zellen eine positive Wirkung haben. Curcuma, Knoblauch, Ingwer, Zimt und mediterrane Kräuter wie zum Beispiel Salbei oder Oregano stärken das Immunsystem. Frische Zitronenmelisse, Basilikum, Majoran, Rosmarin, Thymian und Petersilie bringen neben gutem Geschmack viele Nährstoffe mit. Am besten frisch aus dem Gemüsegarten oder aus dem Topf auf der Fensterbank oder dem Balkon.

Quelle: Felix Klemme, „Natürlich Sein“ (Verlag: Droemer/Knaur; Knaur Balance 2015)

Start in ein bewussteres Leben

Die #Durchstarter-Workshops

Der Weg zu einem gesunden Leben, einem erfüllenden Job und einer glücklichen Partnerschaft ist manchmal viel einfacher als gedacht. In unseren #Durchstarter-Workshops verraten wir, wie es geht.

Jetzt bewerben


Letzte Änderung: 18.06.2017