Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Alle Inhalte zu
Krankheit und Therapie ###AMOUNT###

Chronisches Erschöpfungssyndrom: Dauerhaft erschöpft
ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Chronisches Erschöpfungssyndrom: Dauerhaft erschöpft

Dauerhaft müde und erschöpft sein, ohne dass die bleierne Schwere wieder verschwindet. Für manche Menschen ist das Alltag, denn sie leiden am chronischen Erschöpfungssyndrom. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Zähneknirschen – Warnsignal für Stress
ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Zähneknirschen – Warnsignal für Stress

Zähneknirschen ist schädlich fürs Gebiss. Oft steckt Stress dahinter. Aber auch andere Ursachen können die Zähne zum Mahlen und Pressen bringen. Auf diese Anzeichen sollten Sie achten.

Hyperhidrose: Extremes Schwitzen
ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Hyperhidrose: Extremes Schwitzen

Schwitzen ist in Maßen natürlich. Hyperhidrose bezeichnet eine übermäßige Schweißbildung. Sie wird in ihrer extremen Ausbildung auch als eigenständiges Krankheitsbild behandelt. Für Betroffene kann das extreme Schwitzen sehr belastend sein.

Hepatitis
ArtikelLesezeit: 5:00 min.

Hepatitis

Hepatitis ist eine Leberentzündung, die verschiedene Ursachen haben kann. Unbehandelt kann sie chronisch werden und ernste Folgen haben. Sind Viren die Ursache, bieten Impfung und einfache Hygienemaßnahmen einen guten Schutz.

Epilepsie: Der plötzliche Krampf
ArtikelLesezeit: 4:00 min.

Epilepsie: Der plötzliche Krampf

Plötzlich krampft sich der ganze Körper zusammen: ein epileptischer Anfall. Was dahintersteckt, welche Auslöser es gibt, was über die Ursachen bekannt ist und welche Therapien infrage kommen. Wir liefern Antworten.

Osteoporose – wenn die Knochen brüchig werden
ArtikelLesezeit: 5:00 min.

Osteoporose – wenn die Knochen brüchig werden

Bei Osteoporose baut der Körper Knochenmasse ab. Dadurch verlieren die Knochen an Stabilität und brechen schneller. Betroffen sind vor allem Senioren. Doch Sie können dem Knochenschwund vorbeugen.