Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Schlaganfall: Sind Sie gefährdet?

ArtikelLesezeit: 4:00 min.
Zwei Ärzte besprechen Röntgenbilder

Bildnachweis: © istockphoto.com / Pornpak Khunatorn

„Ein Schlaganfall trifft doch nur alte Menschen“ – leider stimmt dieses weit verbreitete Vorurteil nicht. Etwa jeder fünfte Schlaganfallpatient ist unter 45 Jahre alt. Der beste Schutz vor einem Schlaganfall ist: vorbeugen. Denn die meisten Risikofaktoren können Sie selbst beeinflussen. Finden Sie heraus, wie hoch Ihr Schlaganfall-Risiko ist.

Hier gelangen Sie direkt zum Test.

Vorbeugung ist die beste Maßnahme gegen Schlaganfälle. Nur zwei Risikofaktoren für einen Schlaganfall liegen außerhalb unseres Einflusses: das Alter und die Vererbung. So steigt das Risiko für einen Hirninfarkt mit zunehmendem Alter und dann, wenn in der Familie bereits Schlaganfälle aufgetreten sind.

Wesentlich größer aber ist die Anzahl der Faktoren, die wir selbst beeinflussen können – und zwar indem wir gesund leben. Eine langfristig ungesunde Lebensweise erhöht dagegen das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Die Risikofaktoren im Überblick

Lesen Sie in der Bildergalerie ausführliche Informationen zu den beeinflussbaren Risikofaktoren für einen Schlaganfall.

Schlaganfall – diese Risikofaktoren können Sie beeinflussen

Wichtig zu wissen: Das Risiko eines Schlaganfalls hängt eng mit einer drohenden Arteriosklerose, also einer Gefäßverkalkung, zusammen. Denn eine der häufigsten Ursachen für einen Schlaganfall ist, wenn die Gefäße sich verengen oder sogar verschließen und es so zu einer plötzlichen Durchblutungsstörung im Gehirn kommt. Die Folge ist ein sogenannter Hirninfarkt.

Schlaganfall – Wie hoch ist Ihr Risiko?

Hinweis: Dieser Test kann weder eine ärztliche Diagnose ersetzen, noch den Besuch beim Arzt. Er klärt lediglich ab, ob ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall besteht.

Schlaganfall-Risikotest

Frage 1 von 10:

Wie alt sind Sie?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 2 von 10:

Ist in Ihrer nahen Verwandtschaft (Eltern, Großeltern, Geschwister) bereits ein Schlaganfall aufgetreten?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 3 von 10:

Sind Sie übergewichtig?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 4 von 10:

Haben Sie einen erhöhten Bluthochdruck?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 5 von 10:

Leiden Sie an Diabetes?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 6 von 10:

Haben Sie einen erhöhten Cholesterinspiegel?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 7 von 10:

Leiden Sie an Herzerkrankungen (zum Beispiel Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern, Verengung der Herzkranzgefäße)?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 8 von 10:

Bewegen Sie sich regelmäßig?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 9 von 10:

Rauchen Sie?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Frage 10 von 10:

Wie oft trinken Sie Alkohol?

Bitte beantworten Sie die Fragen, um fortzufahren!

Zurück OK und weiter

Geringes Risiko

Ihr Risiko ist gering. Durch eine gesunde Lebensführung können Sie es auch in Zukunft klein halten. Weiter so!

Quiz wiederholen

Mittleres Risiko

Ihr Risiko hält sich in Grenzen. Allerdings: Es scheint, dass Sie bei einigen Risikofaktoren für einen Schlaganfall nicht sicher wissen, ob Sie betroffen sind. Durch regelmäßige Vorsorgetermine bei Ihrem Arzt können Sie dies abklären und zusätzliche Sicherheit gewinnen.

Quiz wiederholen

Erhöhtes Risiko

Bei Ihnen liegt mindestens ein Risikofaktor für einen Schlaganfall vor. Dies ist jedoch kein Grund, panisch zu werden. Versuchen Sie aber, die anderen Risikofaktoren unter Kontrolle zu halten, indem Sie auf eine gesunde Lebensführung achten. Sprechen Sie doch einfach mal mit Ihrem Arzt darüber. Er kann Ihnen wertvolle Informationen liefern und aufzeigen, wie Sie Ihr Risiko verringern.

Quiz wiederholen

Hohes Risiko

Ihr Risiko für einen Schlaganfall ist erhöht bzw. es liegen mehrere Risikofaktoren für einen Hirninfarkt vor. Besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt, welche Maßnahmen Sie treffen können, um die Gefahr zu verringern. Die meisten Risikofaktoren können Sie nämlich ganz einfach durch eine gesunde Lebensführung beeinflussen.

Quiz wiederholen


Letzte Änderung: 08.06.2021