Fieber wirksam senken

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Eine Frau hält ein digitales Fieberthermometer in der Hand.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Nicht jeder Anstieg der Körpertemperatur bedeutet, dass Fieber im Anmarsch ist. Und solange nicht Temperaturen über 39 °C erreicht werden, besteht kein Grund zur Sorge. Fieber sollte nicht zu früh künstlich gesenkt werden – außer bei Gefahr von Fieberkrämpfen bei Kindern –, da es Krankheitskeime tötet. Einige Tipps zur Fiebersenkung haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Wadenwickel

Der Wadenwickel ist ein einfaches, aber effektives Hausmittel, um Fieber innerhalb von Stunden zu senken. Nehmen Sie zwei ausreichend große Tücher – zum Beispiel große Stofftaschentücher oder kleinere Spültücher – und tauchen Sie sie in eine Schüssel mit kaltem Wasser (so wie es aus dem Hahn kommt). Nach dem Auswringen wickeln Sie jeweils ein Tuch um eine Wade. Nach ungefähr 5 bis 10 Minuten haben sich die Tücher aufgewärmt und müssen in der Schüssel mit kaltem Wasser wieder eingetaucht und abgekühlt werden. Diesen Vorgang sollten Sie mehrere Stunden wiederholen.

Kleine Schüsseln mit Heilkräutern.

Natürlich heilen

Alternative Heilmethoden für Ihre Gesundheit.

Schwitztee

Schwitzen hilft dem Körper, die Körpertemperatur zu senken – sollte jedoch nicht von Menschen, die unter Herz-Kreislaufstörungen leiden, durchgeführt werden. Ein Tee aus Linden- oder Holunderblüten wird heiß getrunken, danach wickelt man sich in eine Decke ein. In den nächsten 20 bis 30 Minuten sollten Sie ausgestreckt im Bett oder auf dem Sofa liegen. Nach dieser Zeit müssen Sie die durchgeschwitzten Kleidungsstücke wechseln, eventuell auch das Bettzeug. Reiben Sie sich trocken, ziehen Sie trockene Kleidung an und ruhen Sie sich einfach mal aus: in diesem Fall die beste Medizin.

Letzte Änderung: 11.11.2018