Das vigo-Wellness-Lexikon: C, D, E

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Wellness-Behandlungen sind Balsam für Körper und Seele. Doch was sich hinter den Begriffen verbirgt, ist nicht immer eindeutig. Haben Sie zum Beispiel schon einmal etwas von AHA-Fruchtsäuren oder der Balneo-Therapie gehört? Das vigo online-Wellness-Lexikon hilft Ihnen weiter.


Cleopatrabad

Angeblich war ein Bad in Eselsmilch das Geheimnis der sagenhaften Schönheit der ägyptischen Königin Cleopatra. Bei der Wellness-Anwendung wird eine Mischung aus Öl und Milch entweder direkt auf die Haut aufgetragen oder es werden Tücher damit getränkt, mit denen der Körper eingehüllt wird. Eingewickelt in eine Folie legt sich der Behandelte dann in ein spezielles Wasserbad oder -bett.

Dampfbad

Das Dampfbad ist ein Schwitzbad. Im – meist gekachelten – Raum beträgt die Temperatur zwischen 40 und 55 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 80 bis 100 Prozent. Die Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit und Wärme entkrampft und entspannt.

Frau joggt über eine Wiese mit hohem braunem Gras.

„Lebe Balance“

Das AOK-Angebot für Ihr inneres Gleichgewicht.

Day-Spa

Wellness als Entspannung für zwischendurch – das ist das Prinzip der Day-Spas. Hier kann man Wellness-Anwendungen für nur einen Tag buchen.

Druckpunktmassage

siehe Akupressur

Eiswickel

Hier werden gefrorene Handtücher und Eispackungen um den Körper gewickelt. Die Eiswickel-Therapie regt die Durchblutung an.


Letzte Änderung: 15.12.2014