Akne tarda: Was kann ich tun?

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Zwar sind die Ursachen für Akne tarda noch nicht vollständig erforscht. Dennoch können Sie durch bewusste Ernährung, richtige Pflege sowie ärztliche und kosmetische Beratung beachtliche Behandlungserfolge erzielen.

Sie sollten einen Hautarzt aufsuchen

Eitrige Pickel sollten ausschließlich von Medizinern oder Kosmetikern geöffnet werden. Wenn Sie selbst Hand anlegen ist die Gefahr groß, dass über Ihre Finger oder Hände weitere Bakterien in die Haut gelangen. Unter Umständen erhalten Sie vom Hautarzt Cremes, die Antibiotikum enthalten und den Zustand Ihrer Haut verbessern.

Achten Sie auf typgerechte Hautpflege

Lassen Sie sich von Kosmetikern hinsichtlich einer typen- und hautgerechten Pflege beraten. Da Akne tarda vermehrt bei Frauen auftritt, die zu trockener Haut neigen, ist es sinnvoll, diese sanft und feuchtigkeitsspendend zu pflegen. Empfehlenswert ist Kosmetik, die mit Vitamin A oder Fruchtsäuren angereichert ist. Dabei eignen sich am besten Produkte mit einem achtprozentigen Fruchtsäure-Anteil.

Versorgen Sie sich mit Zink

Zink ist ein Spurenelement, das eine entzündungshemmende Wirkung hat und sich zur Behandlung von Hautunreinheiten eignet. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob die Einnahme von Zink-Tabletten Ihnen helfen könnte.

Natürlich heilen

Alternative Heilmethoden für Ihre Gesundheit.

Ihre Haut braucht Licht

Auch die Bestrahlung mit Farblicht hat sich bewährt. Denn dadurch wird die Durchblutung sowie Wundheilung angeregt und Entzündungen klingen schneller ab.

Achten Sie auf gesunde Ernährung

Sie sollten viel trinken sowie ausreichend Obst und Gemüse zu sich nehmen. Ebenso wichtig: Verzichten Sie auf fetthaltige und gezuckerte Lebensmittel. Anstatt vieler Kohlenhydrate empfehlen sich bei Akne eiweißreiche Nahrungsmittel.

Make-up muss kein Tabu sein

Eine gute Nachricht zum Schluss: Make-up muss kein Tabu sein. Lassen sie sich von Kosmetikern über hautverträgliche Produkte aufklären. Allerdings ist es bei Akne tarda besonders wichtig, die Haut abends abzuschminken und gründlich zu reinigen.


Letzte Änderung: 05.06.2012