Alle Inhalte zu
Partnerschaft & Sexualität ###AMOUNT###

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Kondom

Das Kondom ist derzeit das einzige Verhütungsmittel für den Mann. Es besteht aus einer hauchdünnen, reißfesten Latexhaut, die auf den steifen Penis gerollt wird und so beim Sex den direkten Kontakt zur Scheide verhindert.

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Verhütungsmittel im Überblick

Pille, Spirale, Kondom – es gibt viele Methoden, eine Schwangerschaft zu verhindern. Lesen Sie mehr über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verhütungsmittel und wie zuverlässig sie tatsächlich sind.

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Verhütungspflaster

Das Hormonpflaster klebt sich die Frau selbst drei Wochen lang alle sieben Tage aufs Neue an eine unauffällige Stelle am Bauch, Oberarm oder auf den Po. Danach folgt eine Pause, in der für gewöhnlich die Regel kommt. Im Pflaster sind die Hormone Östrogen und Gestagen gespeichert, die über die Haut direkt ins Blut abgegeben werden.

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Kupferspirale & Kupferkette

Kupferspirale und Kupferkette gehören zu den hormonfreien Langzeitverhütungsmitteln. Die Kupferspirale ist ein T-förmiges Kunststoffstäbchen, dessen Schaft von einem Kupferdraht umwickelt ist. Die Kette besteht dagegen aus vier oder sechs Mini-Kupferröhrchen, die an einem Nylonfaden aufgereiht sind.

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Pille

Die Mikropille ist das beliebteste Verhütungsmittel. Mit ihr nimmt die Frau 21 Tage lang zusätzliche Hormone ein.

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Verhütungsring

Der Vaginalring ist ein hormonhaltiger, flexibler Kunststoffring, der Östrogen und Gestagen enthält. Er wird von der Frau selbst in die Scheide eingeführt und verbleibt dort für bis zu drei Wochen.