Training mit dem Thera-Band

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Junge Frau in rotem Sporttop dehnt ein Theraband über dem Kopf.

Bildnachweis: © wdv / Oana Szekely

Thera-Band: Was ist das?

Ein Thera-Band (auch Gymnastik- oder Latexband genannt) ist ein elastisches Band, das zum Krafttraining oder in der Physiotherapie eingesetzt wird. Die meisten Bänder sind sehr dünn, zwischen 1 und 5,5 Metern lang und nicht geschlossen. Sie werden von zahlreichen Herstellern in unterschiedlichen Farben angeboten, die verschiedene Stärken symbolisieren. Aber aufgepasst: Die Bedeutung der einzelnen Farben variiert von Hersteller zu Hersteller.

Geeignet für …

Mit dem Thera-Band lassen sich nahezu alle Muskeln trainieren. So gibt es beispielsweise Übungen für den Rücken sowie für die Arm-, Bein-, Gesäß- und Schultermuskulatur. Zudem schult das Training mit den Bändern die Koordination.

Eine Frau sitzt mit einer Trinkflasche in der Hand auf einer Treppe.

App VIDEA bewegt

Mit Coaching und Videos zu mehr Fitness

So geht es

Das Band wird in die Hand genommen und – je nach Übung – mit dem Körper (zum Beispiel an den Füßen) oder an Hilfsmitteln, wie etwa einer Türklinke, fixiert. Die Zugstärke lässt sich bei jedem Band variieren, indem Sie es länger, kürzer oder doppelt greifen. Manche Hersteller legen einen umfangreichen Übungskatalog mit Erklärungen bei.

Das kostet es

Gymnastikbänder gibt es bereits ab fünf Euro. Je nach Hersteller oder Widerstandsstufe variieren die Preise jedoch stark.

Ein Vorteil der Latexbänder ist ihre Größe. Sie lassen sich platzsparend verwahren und einfach transportieren, sodass Sie auch unterwegs trainieren können. Diese Eigenschaft brachte ihnen den Spitznamen „kleinstes Fitnessstudio der Welt“ ein. Weitere Pluspunkte: der Preis, die Übungsvielfalt und die universelle Einsetzbarkeit in jedem Alter.

Nachteile

Für Anfänger ist das Training mit dem Thera-Band koordinativ anspruchsvoll, da die Bewegung nicht – wie an einem Kraftgerät im Fitnessstudio – geführt wird.

Motivationstipps für das Training zu Hause


Letzte Änderung: 11.11.2014