Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Tipps: So erkennen Sie seriöse Ayurveda-Wellness-Angebote

ArtikelLesezeit: 1:00 min.
Frauenhände massieren den Rücken eines Mannes.

Bildnachweis: © wdv / Frank Blümler

Hinter Ayurveda-Angeboten steckt leider all zu oft alles andere als Ayurveda. Informieren Sie sich deshalb über ein Ayurveda-Institut, bevor Sie die Anwendungen buchen.

Folgende Tipps werden Ihnen dabei helfen, eine Ayurveda-Behandlung zu bekommen, die ihren Namen zu Recht trägt:

  • Sie können zunächst durch einen Ayurveda-Arzt oder -Therapeuten Ihren Konstitutionstypen bestimmen lassen. Nach diesem richten sich alle weiteren Ayurveda-Behandlungen
  • Fragen Sie schon bei der Buchung eines Anwendungstermins nach der Ausbildung der behandelnden Person.
  • Lassen Sie sich nur von ausgebildeten Ayurveda-Ärzten oder Ayurveda-Therapeuten behandeln.
  • Prüfen Sie die hygienischen Verhältnisse der Einrichtung. Sauberkeit und ein angenehmes Ambiente sollten eine Selbstverständlichkeit sein
  • Achten Sie darauf, ob das zur Anwendung kommende Öl Ihrem Konstitutionstyp entspricht.
  • Die Öle sollten mindestens auf Körpertemperatur erwärmt werden. In jedem Fall müssen pestizidfreie naturreine Öle verwendet werden – erkundigen Sie sich. An der Reaktion werden Sie merken, ob das Institut seriös ist.

Leider gibt es gegenwärtig noch kein verbindliches Zertifizierungssystem für Ayurveda-Wellness-Anbieter.

Gruppe in einem Fitnessstudio macht Übungen mit Theraband.

AOK-Kurse vor Ort

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit!

Ayurveda – Das tut gut

Letzte Änderung: 09.09.2014