Der tägliche Rhythmus

ArtikelLesezeit: 1:00 min.

Das eigene Körpergefühl verrät am besten, wann die optimale Zeit für verschiedene Aktivitäten ist. Auch wenn der Rhythmus um einige Stunden verschoben ist – die Abfolge der Körpervorgänge bleibt unverändert.

Je nach Tageszeit werden von der inneren Uhr chemische Vorgänge im Körper aktiviert oder deaktiviert. Jede Zelle ist auf diesen Rhythmus geeicht, jedes Organ folgt dem persönlichen Takt.

Viele kennen das Phänomen, dass Alkohol zur Mittagszeit müde macht, während abends etwas Wein eher anregend wirkt. Alkohol wird am Abend generell besser vertragen, zu viel kann aber Schlafstörungen verursachen. Das ist eines von vielen Beispielen dafür, dass der Körper je nach Tageszeit unterschiedlich tickt.

Junge Frau steht einatmend vor einer gekachelten Wand.

Vorteilspartner

Entspannen und sparen – bei diesen Anbietern.


Letzte Änderung: 18.11.2013