Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Was hilft gegen müde Augen bei der PC-Arbeit?

Frage der WocheLesezeit: 1:30 min.
Mann reibt sich die Augen.

Bildnachweis: © istockphoto.com / PeopleImages

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was hilft gegen müde Augen bei der PC-Arbeit?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Krankenschwester und Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Bildschirmarbeit ist für unsere Augen anstrengend. Sie sind nicht dafür gemacht, stundenlang in die Nähe zu schauen. Die möglichen Folgen: Ermüdung, Kopfschmerzen, Augenbrennen, -flimmern oder unscharfes Sehen. Künstliche Lichtquellen können die Augen zusätzlich stressen.

Untersuchungen zeigen, dass Menschen während der Bildschirmarbeit deutlich weniger blinzeln als sonst. Dadurch produziert das Auge weniger Tränenflüssigkeit. Die ist jedoch wichtig, um die Hornhaut vor Wimpern, Staubpartikeln oder anderen winzigen Fremdkörpern zu schützen. Fehlt die Tränenflüssigkeit, kann das zu Reizungen führen.

Durch das ständige Fixieren auf die Nähe werden außerdem die Augenmuskeln kaum gefordert. Sie ermüden und können sogar verkrampfen. So brauchen sie eine längere Erholungszeit, um auch in der Ferne wieder scharf zu sehen.

Mann mit Brille am Laptop

Brillen und Kontaktlinsen

Das zahlt die AOK.

Das können Sie tun

  • Blinzeln Sie aktiv. Zusätzlich können Sie feuchtigkeitsspendende Augentropfen verwenden, um das Auge feucht zu halten.
  • Machen Sie regelmäßig Bildschirmpausen, in denen Sie bewusst in die Weite schauen.
  • Trainieren Sie die Augenmuskulatur: Fixieren Sie einen bestimmten Punkt in der Ferne, „schreiben“ Sie mit den Augen fiktive Achten oder Kreise in die Luft oder umranden Sie den Bildschirm mit Ihren Augen.
  • Es gibt spezielle Bildschirmbrillen – sie werden an den individuellen Abstand zum Bildschirm und die Augenneigung angepasst.
  • Entspannung für die Augen: Reiben Sie die Handinnenflächen gegeneinander, sodass sie sich erwärmen. Bedecken Sie anschließend Ihre geschlossenen Augen mit der gewölbten Hand. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Lider dabei nicht berühren. Jetzt lehnen Sie sich zwei Minuten zurück und lassen Ihre Gedanken an einen schönen Ort schweifen.
  • Bauen Sie kurze Bewegungspausen ein, etwa beim Telefonieren. Gehen Sie durch den Raum, schwingen Sie die Arme oder kreisen Sie vorsichtig mit dem Kopf. Das kurbelt den Kreislauf und die Durchblutung an – und sorgt gleichzeitig für Entspannung für Ihre Augen.

AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Letzte Änderung: 18.02.2021