Die richtige Laufbekleidung

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Junge Frau joggt in Sportkleidung über eine Wiese mit Bäumen im Hintergrund.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Beim Laufen kommt es nicht nur auf die richtigen Schuhe an, sondern auch auf geeignete Laufbekleidung. Dabei steht die optimale Passform an erster Stelle. Wer schon einmal in Kleidung gelaufen ist, die am Körper klebte, kratzte, drückte, rutschte, flatterte oder einengte, weiß, wovon hier die Rede ist. Die Laufbekleidung sollte aber nicht nur bequem sein, sondern auch für jede Witterung den optimalen Schutz bieten.

Die richtige Laufbekleidung ist wie eine zweite Haut. Dabei sind folgende Faktoren besonders entscheidend: Bewegungsfreiheit, das Klima-Management, eine schnelle Trocknungszeit und das Gewicht. Wenn sie dann auch noch gut aussieht, ist alles perfekt.

Doch was genau gehört zu einer optimalen Laufausstattung, abgesehen von den passenden Laufschuhen? Je nach Witterungsbedingungen brauchen Sie ein Laufshirt, eine Laufhose, eine Laufjacke, Laufsocken, Sport-BH, Funktionsunterwäsche, Handschuhe und Mütze.

Jede Lage hat ihre Funktion

Bei kälteren Temperaturen bewährt sich das Zwiebelprinzip. Dabei übernimmt jede Schicht ihre besondere Aufgabe. So muss die erste Lage direkt auf der Haut liegen, damit die Feuchtigkeit besser abtransportiert werden kann. Im Sommer hat das den Vorteil, dass die Hitze sich nicht auf der Haut staut, und im Winter frieren Sie nicht so leicht. Das funktioniert allerdings nur bei funktionellen Stoffen. Hochwertige Kunstfasern bestehend aus Polypropylen, Polyester oder Polyamid sind atmungsaktiv, dabei aber wind- und wasserdicht.

Junge Frau joggt im Wald.

„Laufend in Form“

Das AOK-Programm gibt den Kick.

Die zweite Lage soll dagegen zuverlässig vor Wind und Regen schützen, dabei aber ebenfalls die aufkommende Wärme nach außen transportieren. Eine leichte Softshell-Jacke macht hier das Laufleben leichter. Bei Kälte gilt generell: Beim Loslaufen sollte man so angezogen sein, dass man leicht fröstelt, weil der Körper beim Laufen viel Wärme produziert. Und für heiße Sommertage gibt es Laufbekleidung mit integriertem Sonnenschutzfaktor. Achten Sie außerdem darauf, dass man Sie auch im Dunkeln sieht. Modisch eingesetzte Reflektoren sorgen dabei für höhere Sicherheit der Stadtläufer.

Unter dem Motto #Laufliebe gibt die AOK Ihnen Tipps rund ums Laufen und informiert Sie über Lauftermine in Ihrer Nähe. Immer an Ihrer Seite: Laufexperte und Europameister Jan Fitschen. Werden Sie Teil der #Laufliebe-Community.
Mehr Infos auf www.aok-laufliebe.de.


Letzte Änderung: 13.03.2017