Laufen im Winter: So funktioniert’s

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Ganz klar: Laufen bei Kälte bringt den Körper bestens auf Touren. Wichtig ist es allerdings ein paar Grundregeln zu beachten, um Verletzungen sowie eine Erkältung zu vermeiden.

Die richtige Kleidung

Ziehen Sie sich warm an! Aber, Achtung: nicht zu dick einpacken. Wenn Sie rausgehen und leicht frieren ist es optimal, denn sobald Sie mit dem Laufen beginnen, wird Ihnen warm.

Das Zwiebelprinzip ist die beste Strategie: Atmungsaktive Funktionswäsche bildet die Grundlage. Darüber ziehen Sie ein warmes Laufshirt sowie Laufhosen, wenn möglich wasserabweisend und ebenfalls atmungsaktiv. Aufgrund der – selbst bei Tageslicht - häufig schlechten Sichtverhältnisse in Herbst und Winter sollte die Oberbekleidung zur eigenen Sicherheit unbedingt mit Reflektorstreifen ausgestattet sein.

Die meiste Körperwärme entweicht allerdings über Kopf und Hände, das heißt Kopfbedeckung und Handschuhe sind bei Minustemperaturen Pflicht.

Gute Laufschuhe sind zu jeder Jahreszeit wichtig. Spezialisierte Geschäfte bieten beim Kauf eine Laufanalyse als Grundlage für die Auswahl an. Für Winterläufer sollten die Schuhe zusätzlich Wasser abweisend sein, denn nasse Füße sind nicht nur unangenehm, sondern können außerdem zu einer Erkältung führen.

Junge Frau joggt im Wald.

Vorteilspartner

Hier gibt es Vergünstigungen auf Laufartikel.

Das richtige Tempo

Die Temperaturen sind erheblich geringer als in Frühjahr und Sommer, das heißt, der ganze Körper kocht auf Sparflamme. Die Muskeln sind kalt, laufen Sie also langsam an. Die Aufwärmphase sollte mindestens fünf Minuten länger dauern als beim Laufen im Sommer. Und während des Laufens müssen Sie stets aufmerksam bleiben, denn nasse Blätter oder Schnee können die Laufstrecke zur Rutschpartie machen.

Stretching nach dem Lauf ist ein Muss, aber tun Sie das möglichst im Warmen, zum Beispiel im Hausflur. Verschwitzt und mit eventuell nasser Kleidung in der Kälte zu dehnen, erhöht die Gefahr von Erkältungskrankheiten.

Wenn Sie diese Tipps beachten, ist Laufen im Winter Energieschub pur!

Die schönsten Wintersportarten

Letzte Änderung: 04.12.2016