Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Ab Donnerstag, den 18.04.2024 ab 14:00 Uhr bis Freitag, den 19.04.2024 bis voraussichtlich 09:00 Uhr werden wichtige Wartungsarbeiten vorgenommen. In diesem Zeitraum kann es zu Ausfällen der Internetseite kommen.

Badesalz zum Selbermachen

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Blüten in einem Glas

Bildnachweis: © istockphoto.com / Helin Loik-Tomson

Badesalze sind beliebt – aber oft mit Duft- und Farbstoffen angereichert. Grund genug, Naturkosmetik aus eigener Herstellung zu verschenken.

Sie brauchen

  • 500 g Totes Meer Salz
  • einige Tropfen ätherisches Öl (z. B. Lavendel)
  • Seifen- oder Lebensmittelfarbe
  • verschließbaren Glasbehälter
  • dekorative Glasflasche

Anleitung

Füllen Sie das Meersalz in einen Glasbehälter und geben Sie einige Tropfen Seifen- oder Lebensmittelfarbe dazu. Schließen Sie den Behälter und schütteln Sie ihn. Auf diese Weise verfärbt sich das Salz. Je nach Wunsch können Sie den Vorgang wiederholen, bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist.

Trocknen Sie das Salz bei 50 Grad im Backofen. Füllen Sie es dann erneut in den verschließbaren Glasbehälter. Geben Sie nun einige Tropfen des ätherischen Öls hinzu und schütteln Sie ihn wieder. Auch hier können Sie selber die Duftintensität bestimmen, indem Sie den Vorgang gegebenenfalls wiederholen.

Lassen Sie das Salz einige Tage im Behälter durchziehen und füllen Sie es dann in eine dekorative Glasflasche um.

Tipp: Färben Sie das Salz in unterschiedlichen Farben ein – so lassen sich im Glasflakon schöne Farbschichten anlegen.

Mutter und Tochter laufen über eine Obstbaumwiese

„Lebe Balance“

Das AOK-Angebot für Ihr inneres Gleichgewicht.

Letzte Änderung: 28.11.2019