Vorsicht, Zuckerfallen!

ArtikelLesezeit: 4:00 min.
Junge Frau schleckt sich die Finger ab und hält in der anderen Hand einen Kuchenteller.

Bildnachweis: © wdv / Tim Thiel

Höchstens 50, idealerweise sogar nur 25 Gramm Zucker pro Tag, so lautet die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Wir essen jedoch fast 90 Gramm täglich. Jeder Erwachsene müsste pro Tag im Schnitt demnach mindestens 40 Gramm Zucker einsparen. Natürlicher Zucker aus frischem Obst, Gemüse oder der Milchzucker in Milchprodukten ist dabei allerdings nicht gemeint.

Reduziert werden sollte der in Lebensmitteln zugesetzte Zucker oder Zucker aus Honig, Sirup oder Fruchtsäften. Er ist schlecht für die Zahngesundheit und kann Übergewicht begünstigen. Grund: Sind die Speicher voll, wandelt der Körper Zucker in Fett um und das landet auf Hüften, Bauch und Po. Die Gefahr, zu viele Kalorien aufzunehmen, ist bei süßen Getränken und Süßigkeiten besonders hoch. Aber auch in anderen Produkten versteckt sich der Dickmacher. Die Bildergalerie zeigt Ihnen, wo.

Eine Frau steht in der Küche an der Arbeitsplatte und schneidet Gemüse klein.

Abnehmen mit Genuss

Das Programm für Ihr Wohlfühlgewicht.

Zuckerfallen: Hätten Sie es gewusst?


Letzte Änderung: 13.09.2017