5 Übungen für Ihre Hüfte (Fortsetzung)

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Frau liegt auf dem Rücken auf einer Gymnastikmatte im Wohnzimmer und hat ein Bein angewinkelt.

Bildnachweis: © wdv / Bernhard Rüttger

Übung 4: Hüftbrücke – mit oder ohne Thera-Band

Ausgangsposition: Rückenlage

Legen Sie sich auf eine Gymnastikmatte oder auf eine Decke und stellen Sie die Beine angewinkelt und in etwas mehr als hüftbreitem Abstand auf. Rollen Sie nun mit dem Ausatmen das Becken Wirbel für Wirbel nach oben. Halten Sie die Position einige Sekunden und rollen Sie das Becken dann wieder Wirbel für Wirbel nach unten. Zehnmal wiederholen.
Fortgeschrittene können ein Thera-Band verwenden. Wickeln Sie das Thera-Band bei enger Knieposition um beide Kniekehlen. Rollen Sie nun das Becken langsam auf. Bewegen Sie mit gehaltenem Becken die Knie gegen den Widerstand des Thera-Bandes auseinander und halten Sie diese Position für drei Sekunden. Führen Sie die Knie wieder zurück und rollen Sie das Becken langsam ab. Zehnmal wiederholen.

Gruppe in einem Fitnessstudio macht Übungen mit Theraband.

AOK-Kurse vor Ort

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit!

Übung 5: Die Hüftmuskulatur dehnen

Ausgangsposition: Stand

Für diese Übung benötigen Sie einen Stuhl. Stellen Sie ein Bein auf die Sitzfläche des Stuhles, das andere Bein bleibt am Boden. Schieben Sie nun den Oberkörper aufrecht nach vorne, bis Sie eine Dehnung in der Hüfte des Standbeines am Boden spüren. Halten Sie die Position 30 Sekunden und wechseln Sie anschließend die Seite.


Letzte Änderung: 26.12.2018