Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Weitsichtigkeit

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Mann mit Brille.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Weitsichtige Menschen sehen meistens Dinge in der Nähe verschwommen. Der Sehfehler lässt sich aber gut mit Brillen oder Kontaktlinsen ausgleichen.

Symptome

Bei Weitsichtigkeit sehen Betroffene meistens die Dinge in ihrer Nähe unscharf und verschwommen – etwa beim Lesen. Gegenstände in der Ferne werden hingegen meistens gut gesehen, wenn nicht andere Fehlsichtigkeiten oder Augenkrankheiten vorliegen.

Ursachen

Bei Weitsichtigkeit ist meistens der Augapfel zu kurz. Die Lichtstrahlen von nahen Gegenständen werden dadurch nicht auf der Netzhaut gebündelt. Der Brennpunkt liegt in diesem Fall hinter der Netzhaut. Das Licht, das aus der Ferne ins Auge fällt, wird dagegen normal auf der Netzhaut abgebildet.

Manchmal ist nicht der Augapfel die Ursache, sondern eine zu geringe Brechkraft der Linse oder der Hornhaut. Auch hier kann von nahen Gegenständen kein scharfes Bild auf der Netzhaut entstehen. Im Alter nimmt die Elastizität der Linse ab – es entsteht die sogenannte Alterssichtigkeit. 

Behandlung

Mit einem Sehtest beim Augenarzt oder Optiker lässt sich die Sehstärke bestimmen. Die zur Korrektur notwendige Brillenstärke wird in Dioptrien angegeben. Dioptrie ist die Maßeinheit für die Brechkraft. Bei Weitsichtigkeit ist der Wert positiv. Je höher der Wert, umso stärker ausgeprägt ist die Fehlsichtigkeit.

Geringe Werte bis zu +1 Dioptrien müssen oft nicht weiter behandelt werden – wenn der Betroffene sich nicht eingeschränkt fühlt. Darüber liegende Werte können gegebenenfalls mit Sehhilfen korrigiert werden. Brillengläser oder Kontaktlinsen für Weitsichtige bündeln das Licht dank ihrer Wölbung stärker, sodass der Betroffene auch Gegenstände aus nächster Nähe scharf sehen kann.

In einigen Fällen kann eine Weitsichtigkeit auch per Laser-OP korrigiert werden. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt den Eingriff nur in Ausnahmefällen, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt.

Bei Kindern kann sich eine Weitsichtigkeit übrigens noch verwachsen – wenn der Augapfel mitwächst.

Mann mit Brille am Laptop

Brillen und Kontaktlinsen

Das zahlt die AOK.

Letzte Änderung: 28.08.2020