Leckere Aufläufe aus der Herbstküche

ArtikelLesezeit: 3:30 min.
Eine Frau bereitet eine Gemüse-Lasagne zu.

Bildnachweis: © stocksy.com / Davide Illini

Der Herbst ist die perfekte Zeit, mal wieder den Ofen anzumachen. Zum Beispiel für leckere Aufläufe: Sie sind vielseitig und zudem sehr preisgünstig. Also nichts wie ran an den Auflauf!

Wir liefern Ihnen fünf gute Gründe, warum Aufläufe eine tolle Sache sind:

1. Es gibt nichts, was nicht in einen Auflauf passt

Ob mit Kartoffeln, Nudeln, Brokkoli, Lauch, Fleisch oder Fisch – beim Auflauf sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann frisches Gemüse in die Form geben oder die Reste vom Vortag. Dann einfach Käse drüber und rein in den Ofen.

2. Ein Auflauf muss nicht teuer sein

Schließlich kann man die Zutaten selbst auswählen. Einfach im Supermarkt nach günstigen Angeboten suchen und daraus ein leckeres Gericht kreieren.

3. Auch Vegetarier kommen beim Auflauf auf ihre Kosten

Denn ein Auflauf schmeckt auch ohne Fleisch. Viel Gemüse macht den Auflauf sogar zu einer wahren Vitaminbombe.

Fragen zur Ernährung?

AOK-Experten beraten Sie im Forum.

4. Aufläufe lassen sich wunderbar vorbereiten

Sie bekommen am Abend Besuch von Freunden oder Verwandten? Kein Problem: Man braucht nicht bis zum Eintreffen der Gäste in der Küche zu stehen. Einfach zu gegebener Zeit die Zutaten in die Auflaufform geben und abends nur noch in den Ofen schieben.

5. Aufläufe sind gut haltbar – im Kühlschrank bis zu einer Woche

Sie eignen sich aber auch wunderbar zum Einfrieren und zwar für eine Dauer von bis zu sechs Monaten. Da Aufläufe am besten in der Form eingefroren werden, verwenden Sie dafür Aluformen aus dem Supermarkt.


Letzte Änderung: 02.09.2014