Fettspar-Tipps für Ihren Auflauf

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Eine Frau bereitet eine Gemüse-Lasagne zu.

Bildnachweis: © stocksy.com / Davide Illini

Mit viel Gemüse wird ein Auflauf zur gesunden Mahlzeit. Wie Sie zusätzlich Fett und Kalorien einsparen, verraten wir Ihnen in den folgenden Tipps:

  • Knusprige Kruste Jeder Auflauf braucht eine feine Kruste auf der Oberseite. Dafür muss er aber nicht zentimeterdick mit Käse bedeckt werden. Mit weniger und vor allem fettarmem Käse geht es genauso. Die Kruste gelingt übrigens am besten, wenn der Käse gerieben wird. Außerdem können Sie Semmelbrösel oder Paniermehl daruntermischen.
  • Leichte Soße Verwenden Sie statt Sahnesoße Brühe und Joghurt. Oder ersetzen Sie einfach die Sahne zur Hälfte durch fettarme Milch.
  • Achtung, Fettfalle! Bereiten Sie den Auflauf überwiegend aus frischen Lebensmitteln zu. Fertigprodukte können viel Fett enthalten.
  • Tierisch leicht Bevorzugen Sie beim Einkauf für den Auflauf fettarmes Fleisch, wie zum Beispiel Geflügel, fettarme Wurst und auch fettarme Milcherzeugnisse.
Junge Frau hält einen Apfel in der Hand.

Fragen zur Ernährung?

AOK-Experten beraten Sie im Forum.

Übrigens: Der Backofen sollte nie zu heiß eingestellt werden. So haben alle Zutaten ausreichend Zeit zum Garen. Bei zu großer Hitze kocht es unten nicht richtig durch, während oben der Käse schon schwarz wird. Am Ende des Garvorganges können Sie mit einer höheren Oberhitze den Käse noch gezielt bräunen.


Letzte Änderung: 02.09.2014