Badegewässer auf dem Prüfstand

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Das Umweltministerium Nordrhein-Westfalen gibt regelmäßig die aktuellen Messergebnisse der Wasserqualität bekannt. Fazit: In fast allen Badeseen im Rheinland ist Planschen völlig unbedenklich. Bei den Hamburger Badeseen sieht es ähnlich aus.

Die Sommertage am Baggersee sind gesichert. Denn fast alle Badegewässer im Rheinland haben eine ausgezeichnete oder zumindest gute Wasserqualität attestiert bekommen. Einzige Ausnahme: der Elfrather See in Krefeld mit einer mangelhaften Wasserqualität (Quelle: db.badegewaesser.nrw.de, Bewertung in 2018).

Frau joggt über eine Wiese mit hohem braunem Gras.

„Lebe Balance“

Das AOK-Angebot für Ihr inneres Gleichgewicht.

Die Überprüfung der Gewässer wird vor allem aus gesundheitlichen Aspekten vorgenommen und soll Auskunft über den Grad der Verschmutzung geben. Es wird zum Beispiel kontrolliert, ob gewisse Darmbakterien im Gewässer vorkommen. In erhöhter Konzentration können diese Keime nämlich zu Übelkeit oder Durchfall führen. Zum Schutz der Badegäste müsste dann ein zeitweiliges Badeverbot ausgesprochen werden.

Ausführliche Infos über die aktuellen Messungen sowie eine interaktive Badegewässer-Karte sind im Internet unter www.badegewaesser.nrw.dezu finden.

Informationen zu den Hamburger Badeseen finden Sie unter www.hamburg.de/badegewaesser.

Sicherer Badespaß: 13 Regeln für das Schwimmen in Fluss und See

Letzte Änderung: 24.06.2019