Was müssen Asthmatiker im Winter beachten?

Frage der WocheLesezeit: 1:30 min.

Bildnachweis: © istockphoto.com / nensuria

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was müssen Asthmatiker im Winter beachten?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Viele Asthmatiker empfinden die kalte, pollenarme Luft im Winter als angenehm. Doch diese kalte Luft kann sich bei Asthma auch negativ auswirken: Die Atemwege von Asthmatikern reagieren aufgrund häufiger Infektionen nämlich sensibler auf kalte Luft. Dadurch können sich ihre Atemwege verengen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit verstärkt diesen Effekt.

Trotzdem sollten Asthmatiker auch im Winter regelmäßig an die frische Luft gehen. Denn so trainieren sie ihre Atemwege, können die Reizschwelle für Beschwerden herabsetzen und die Lungenfunktion verbessern. Dabei sollten sie aber unbedingt durch die Nase atmen, um die Luft aufzuwärmen, bevor sie in die tieferen Atemorgane gelangt.

AOK-Curaplan

Hilfe für chronisch Kranke.

Atemwegsinfekt vermeiden

Für Asthmatiker ist es außerdem besonders wichtig, Atemwegsinfekte im Winter zu vermeiden. Ausreichend Schlaf, eine gesunde Ernährung und wenig Stress helfen, die Immunabwehr zu stärken. Auch Saunagänge können dabei helfen. Zudem wirkt die Wärme in der Sauna entspannend auf die Bronchialmuskulatur.

Impfschutz nicht vergessen

Ebenfalls wichtig für Asthmatiker ist der Impfschutz gegen Grippe, Pneumokokken und Keuchhusten.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 11.03.2019