Herausforderung und Spaß – eine Bootcamp-Trainerin berichtet

InterviewLesezeit: 3:00 min.

Sie möchten das trendige Outdoor-Training einmal ausprobieren? In Köln und Bonn können Sie das bei „Original Bootcamp“ tun. vigo Online hat mit Trainerin Saskia Herrmannsdörfer gesprochen.

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Saskia Hermannsdörfer

Bootcamp Trainerin

Was versteht man unter „Original Bootcamp“?

Unser Redakteur

vigo Redaktion

„Original Bootcamp“ ist ein ganzheitliches Konzept, das auf neuesten sportwissenschaftlichen Ergebnissen basiert. Es verbindet Personal Training in Kleingruppen, Ernährungscoaching und Motivation. Zudem stehen der Spaß am Training, Abwechslung und die Bewegung an der frischen Luft – egal zu welcher Jahreszeit – im Mittelpunkt.

Saskia Hermannsdörfer

Expertenbild

AOK-Kurse vor Ort

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit!

Wie lange dauert ein Bootcamp?

Unser Redakteur

vigo Redaktion

Das „Original Bootcamp“ ist ein achtwöchiges Outdoortraining, das zwei Mal wöchentlich zu festen Zeiten stattfindet und 60 Minuten dauert. Die Gruppen sind auf zwölf Personen begrenzt. Dabei ist jede Trainingseinheit so konzipiert, dass eine angenehme Portion Herausforderung und viel Spaß die Teilnehmer an ihre eigenen Grenzen heranführen. Jeder Interessierte kann übrigens vorher eine Probestunde nehmen.

Saskia Hermannsdörfer

Expertenbild

Kann jeder mitmachen?

Unser Redakteur

vigo Redaktion

Im Prinzip schon. Wer allerdings akute Verletzungen, Schmerzen oder Herzprobleme hat, ist bei uns fehl am Platz. Um uns einen Überblick über den Gesundheitszustand zu verschaffen, füllt jeder Teilnehmer im Vorfeld einen medizinischen Fragebogen aus. Man kann sich auch freiwillig vor der ersten und nach der letzten Stunde vermessen lassen. Zudem werden Ernährungskonzepte verteilt, und es gibt zu Beginn und am Ende des Programms einen Fitnesstest, um Erfolge spürbar zu machen.

Saskia Hermannsdörfer

Expertenbild

Wie und was wird trainiert?

Unser Redakteur

vigo Redaktion

Das Training basiert auf funktionalem Krafttraining. Das heißt, es werden gesamte Bewegungsabläufe anstatt einzelner Muskeln trainiert. Die Mischung aus Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht und verschiedenen Kleingeräten wird durch die mehrdimensionale Beanspruchung von Agilität, Reaktion, Balance und Ausdauer ergänzt. Eine Trainingseinheit besteht aus einem Warm-up, Läufen, Sprints, Übungen und Spielen. Hinzu kommen der Kraftzirkel als Intervalltraining und das Cool down. So wird es der Muskulatur nie langweilig ...

Saskia Hermannsdörfer

Expertenbild

Letzte Änderung: 21.03.2013