Tipps für Fitnessstudio-Einsteiger

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Gruppe macht Theraband-Training im Fitnessstudio, Kräftigung der Armmuskulatur.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Lust auf mehr Bewegung? Lange nichts mehr für Ihren Körper getan? Dann ab ins Fitnessstudio! Wir verraten Ihnen, woran Sie ein gutes Studio erkennen – und welche Regeln Sie beim Training generell beachten sollten: hier gibt es Tipps für Studio-Neulinge.

Studio-Angebot prüfen

Fitnessstudio ist nicht gleich Fitnessstudio. Machen Sie sich deshalb vorher klar, welches Angebot Sie sich wünschen: Geräte-Training oder lieber Kurse? Vielleicht auch ein Wellness-Bereich? Eine Wunschliste hilft Ihnen, das richtige Studio zu finden.

Probestunde vereinbaren

Zuallererst sollten Sie testen, ob das ausgewählte Fitnessstudio wirklich zu Ihnen passt. Gute Studios bieten dazu Probestunden an. Übrigens: Empfehlenswerte Studios erkennen Sie am Siegel des TÜV Rheinland.

Fitness-Check durchführen

Wie fit sind Sie? Nur wenn Sie das wissen, können Sie Ihr Training darauf einstellen. Welche Übungen für Ihre Gesundheit und Ihre Ziele am besten sind, sollten Sie dann gemeinsam mit einem Trainer aus Ihrem Studio entscheiden.

Geräte-Einweisung einfordern

Bevor Sie laufen, treten oder Gewichte stemmen, müssen Sie die Geräte richtig bedienen können. Lassen Sie sich von Anfang an alles genau von Ihrem Trainer erklären. Ansonsten droht Verletzungsgefahr!

Fragen nicht scheuen

Die Trainer in einem Fitnessstudio sollten als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung stehen. Fragen Sie bei Unklarheiten direkt nach – und bitten Sie von Zeit zu Zeit einen Anleiter, Ihr Training zu begutachten.

Trinken und nochmal trinken

Enorm wichtig bei jedem Sport ist das ausreichende Trinken – in den Pausen und auch nach dem Training. Denn beim Training schwitzt der Körper viel Flüssigkeit und Mineralstoffe aus. Diese Verluste müssen ausgeglichen werden, am besten mit Mineralwasser.

Passend kleiden

Die Kleidung sollte möglichst keine Nässe an den Körper lassen. Ideal sind spezielle atmungsaktive und elastische Stoffe. Baumwolle eignet sich kaum; sie ist zwar luftdurchlässig, hält aber den Schweiß nicht von der Haut ab.

Regelmäßig durchhalten

Wer nur alle Jubeljahre mal dem Studio einen Besuch abstattet, der tut nicht viel für seine Gesundheit. Zwei bis drei Mal pro Woche sollten Sie schon trainieren – und zwar rund 30 bis 50 Minuten lang.

Zwei Menschen beim Nordic Walking auf einem Schotterweg, Ausschnitt Füße mit Wanderschuhen.

AOK-Kurse vor Ort

Kommen Sie in Bewegung!

Letzte Änderung: 15.12.2014