Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Zahnpflege mit Zahnspange

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Junge und Mädchen beim Zähne putzen.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Eine Zahnspange hilft, Kieferfehlstellungen zu beheben. Aber sie macht auch die Zahnpflege etwas aufwendiger. Wir geben Tipps für die Zahnreinigung mit Zahnspange.

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Dr. Gabriella Németh


Kieferorthopädin der AOK-Zahnklinik

Die gründliche Zahnpflege ist eine große Herausforderung beim Tragen von Zahnspangen. Das gilt besonders für die festen Varianten – die meist bei Kindern und Jugendlichen zum Einsatz kommen. Die Brackets und Drähte bieten mit den schwer zugänglichen Winkeln perfekte Verstecke für Essensreste und Bakterien. Wenn Ihr Kind seine Zähne jedoch nicht sorgfältig reinigt, riskiert es Karies, angegriffenen Zahnschmelz und eine entzündete Mundschleimhaut.

Eine lose Klammer können Kinder einfach herausnehmen und mit ihrer Zahnbürste putzen.  Bei einer festen müssen sie weitaus sorgfältiger vorgehen. Mindestens zweimal pro Tag – am besten aber nach jeder Mahlzeit – sollte Ihr Kind jeweils fünf Minuten für die Mundhygiene einplanen. Sinnvolle Hilfsmittel neben der Zahnbürste sind sogenannte Interdentalbürsten und Zahnseide. Wer dann noch täglich eine antibakterielle Mundspülung benutzt, schafft eine gute Grundlage für gesunde Zähne. Flouridgel einmal pro Woche stärkt die Zähne zusätzlich.

Die Zahnpflege mit Zahnspange in 7 Schritten

  1. Den Mund zunächst kräftig mit Wasser ausspülen, um grobe und lose Essensreste zu lösen.
  2. Mit der Zahnbürste dann oben und unten zwischen den Metalldrähten hin und her putzen. So werden weitere Reste entfernt.
  3. Danach sollte Ihr Kind die Zähne wie gewohnt mit Zahnpasta und der Hand- oder elektrischen Zahnbürste in leicht kreisenden Bewegungen putzen. Achten Sie dabei darauf, dass es auch von unten und oben unter den Metallbändern putzt.
  4. Als Nächstes werden sich die Brackets in drei Abschnitten vorgenommen: erst die Brackets selbst und dann die Bereiche darüber sowie darunter. Die Zahnbürste dabei in einem schrägen Winkel halten – also bei den oberen Flächen schräg nach unten und bei den unteren schräg nach oben. So erreicht man auch den Spalt unter dem Bogen der Zahnspange.
  5. Die Kauflächen und Innenseiten der Zähne werden genau wie immer geputzt.
  6. Jetzt mit der Interdentalbürste die größeren Zahnzwischenräume unterhalb der Metallbögen und die Bereiche zwischen den Brackets reinigen. Mit der Zahnseide kann sich Ihr Kind die Zwischenräume oberhalb der Drähte vornehmen. Diese Prozedur reicht allerdings einmal pro Tag – am besten abends.
  7. Zuletzt noch einmal den Mund gründlich ausspülen, abends zusätzlich eine Mundspülung verwenden.
Frau stützt den Kopf in die Hände und lacht.

AOK-Zahnklinik

Die Gesundheit Ihrer Zähne in besten Händen.

Kleiner Tipp: Geben Sie Ihrem Kind für unterwegs immer eine kleine Interdentalbürste mit, falls sich Essensreste in der Spange verfangen.

Am besten zeigt der Kieferorthopäde zu Beginn der Behandlung, wie Zähne und Spange richtig geputzt und gepflegt werden. Fragen Sie ruhig beim nächsten Kontrolltermin nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Bei Kindern sind vor allem die Eltern gefragt: Üben Sie gemeinsam die richtige Putztechnik und achten Sie darauf, dass sich Ihr Kind nach dem Essen die Zähne putzt. Erklären Sie ihm, was Karies & Co. sonst anrichten können, damit Ihr Kind die Notwendigkeit versteht.

Letzte Änderung: 19.08.2020