Smartphone-Sucht – diese Tipps helfen

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Kennen Sie das: Im Minutentakt greifen Sie zum Smartphone, um nach neuen SMS, Tweets, WhatsApp-Nachrichten oder Facebook-Updates zu schauen? Dann sagen Sie der Smartphone-Sucht den Kampf an. vigo Online gibt Ihnen Tipps, wie das gelingen kann.

Smartphone nicht als Wecker benutzen

Wer abends die Weckzeit auf dem Handy einstellt, checkt meistens zwangsläufig noch einmal alle Nachrichten und News. Benutzen Sie statt dessen einen normalen Wecker.

Foto: junge Frau mit Wollpullover am Meer

Stress im Griff

Lernen Sie, Ihren Stress zu verringern.

Eine Armbanduhr tragen

Viele Menschen verzichten mittlerweile auf Armbanduhren und werfen lieber einen Blick auf ihr Handy, um die Uhrzeit zu erfahren. Tragen Sie also einfach wieder eine Armbanduhr und Sie schauen automatisch weniger auf Ihr Smartphone.

Wichtige Aufgaben offline erledigen

Legen Sie Ihr Smartphone beiseite, wenn Sie von zu Hause arbeiten müssen und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihre Aufgabe. Diese Regel gilt natürlich auch für Ihren Nachwuchs. Achten Sie etwa darauf, dass Ihr Kind nicht zum Handy greift während es seine Hausaufgaben macht.

Kein Smartphone bei Tisch

Es ist unhöflich, im Restaurant das Handy zu benutzen. Warum nicht auch zu Hause ein bisschen Stil wahren? Schalten Sie Ihr Smartphone bei den Mahlzeiten aus oder legen Sie es zur Seite – am besten ganz weit weg.

Täglich handyfreie Zeit einplanen

In einigen Berufen gehört das Smartphone zum Arbeitsalltag dazu. Dennoch können Sie über den Tag verteilt feste handyfreie Zeiten einplanen – zum Beispiel in der Mittagspause. Noch besser wäre, Sie gönnen sich einen handyfreien Tag pro Woche. Ganz nach dem Motto: Der Sonntag gehört der Familie oder den Freunden.

Online-Profile ausdünnen

Man muss nicht auf jeder Hochzeit tanzen: Prüfen Sie, ob Sie wirklich in allen sozialen Netzwerken präsent sein wollen. Löschen Sie einfach alle überflüssigen Online-Profile.

Klingelton oder Vibration ausschalten

Aus den Ohren, aus dem Sinn! Wer seinen Klingelton oder die Vibration abschaltet, kann sich besser auf andere Dinge konzentrieren.


Letzte Änderung: 19.08.2015