Augen lasern: Entscheidungshilfe

ArtikelLesezeit: 2:00 min.

Die Risikofaktoren einer Laseroperation am Auge muss jeder für sich persönlich abwägen und bewerten. Wir haben für Sie Fragen zusammengestellt, die Sie für sich persönlich z.B. in einer Pro/Kontra-Liste übernehmen können.

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Dr. Isabella Schreiber

Fachärztin für Augenheilkunde
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Hinweis: Die Entscheidungshilfe ersetzt natürlich nicht das ärztliche Beratungsgespräch und die Voruntersuchung der Augen.

  • Komplikationen und langfristige Schäden durch den Eingriff sind selten, sie können aber nicht ausgeschlossen werden.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
  • Auch bei einem erfolgreichen Eingriff ist ab dem 50. Lebensjahr damit zu rechnen, dass die Alterssichtigkeit eintritt und Sie erneut eine Sehhilfe benötigen.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
  • Die Auswahl an Anbietern sowie der unterschiedlichen Laser-Methoden ist groß, jedoch nicht alle Anbieter sind seriös.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
  • Der Eingriff kann nicht rückgängig gemacht werden.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
Arzt hört mit dem Stethoskop die Brust eines Mannes ab.

AOK-Arztnavigator

Hier finden Sie den richtigen Arzt.

  • In etwa drei bis sieben Prozent der Fälle ist eine Nachkorrektur oder Nachoperation nötig.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
  • Die völlige Unabhängigkeit von einer Sehhilfe kann vor dem Eingriff nicht garantiert werden. Etwa jeder zehnte Patient benötigt auch im Anschluss an den Eingriff weiterhin eine Sehhilfe.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
  • Es gibt noch keine Erkenntnisse und Studien über Langzeiteffekte des Eingriffs.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?
  • Viele Patienten leiden nach dem Eingriff vorübergehend an einer gestörten Nachtsicht und an trockenen Augen.
    Wichtig oder unwichtig für Sie?

Letzte Änderung: 25.08.2016