Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Grafik: Die wichtigsten Rückenmuskeln

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Junge Leute beim Yogatraining.

Bildnachweis: © stocksy.com / Kate Daigneault

Eine kräftige Rückenmuskulatur ist die Vorraussetzung für ein gesundes Kreuz. Unsere Grafik zeigt Ihnen anschaulich den Aufbau der Rückenmuskulatur und welche Muskelgruppen für einen gesunden Rücken besonders wichtig sind.

Trapezmuskel (lat.: Musculus trapezius)

Der Trapezmuskel ermöglicht das Drehen des Kopfes und die Bewegung der Schulterblätter.

Autochthone Rückenmuskulatur (lat.: Musculus erector spinae)

Die autochthonen Rückenmuskeln sind die wichtigsten Muskeln für das Aufrichten und Stabilisieren der Wirbelsäule. Sie liegen etwas tiefer und umfassen sieben einzelne Muskelgruppen.

Junge Frau liegt mit geschlossenen Augen und angelegten Armen auf einer Gymnastikmatte.

AOK-Kurse vor Ort

Finden Sie einen AOK-Rückenkurs in Ihrer Umgebung.

Deltamuskel (lat.: Musculus deltoideus)

Der Deltamuskel ermöglicht die Bewegung des Armes in alle Bewegungsrichtungen.

Breiter Rückenmuskel (lat.: Musulus latissimus dorsi)

Der breite Rückenmuskel stabilisiert die Wirbelsäule und ermöglicht die Seitwärtsneigung des Rumpfes, das Heranziehen der Arme an den Körper sowie die Rückführung der Arme auf den Rücken.

Letzte Änderung: 24.08.2020