Woher kommt die Eifersucht?

InterviewLesezeit: 4:00 min.

Eine unschöne Begleiterscheinung der Liebe ist das Gefühl der Eifersucht. Fast jeder hat schon einmal damit Bekanntschaft gemacht. Besonders wenn bei unbegründeter Eifersucht sich die Stimmung an ganz harmlosen Ereignissen entzündet, gerät die Beziehung in Gefahr.

„Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.“ An diesem Sprichwort ist viel Wahres dran. Denn tatsächlich verursacht Eifersucht ein Leiden – und zwar sowohl bei dem Betroffenen als auch beim Partner.

Die Betroffenen plagen sich mit allerlei Selbstzweifeln. Sie glauben, sie seien nicht liebenswert, nicht attraktiv oder intelligent genug und haben deshalb Angst, den Partner zu verlieren. Die Folge sind nicht selten Zwangsverhöre und Vorwürfe. Der Partner rechtfertigt sich, hat aber im Grunde keine Chance, den anderen von seiner Unschuld zu überzeugen.

Dass ihre Eifersucht übertrieben ist, wissen die Liebeskranken meistens selbst. Dieses Wissen nützt ihnen jedoch wenig: Sobald ihre Fantasien mit ihnen durchgehen, entsteht eine Angst, die zur Panik werden kann. Es kommt zum Streit. Der Partner ist zunehmend genervt, zieht sich immer mehr zurück – im schlimmsten Fall scheitert die Beziehung.

Gruppe in einem Fitnessstudio macht Übungen mit Theraband.

AOK-Kurse vor Ort

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit!

Interview: Was tun gegen die Eifersucht?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Dr. Julia Petmecky

Psychologin
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Welche Ursachen hat Eifersucht?

Redaktion

Es gibt drei mögliche Ursachen für Eifersucht. Erstens: ein mangelndes Selbstwertgefühl. Weil der Betroffene sich selbst nicht liebenswert findet, zweifelt er daran, dass der Partner ihn liebt. Zweitens: Er hat in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Das heißt, der Betroffene wurde schon einmal sitzen gelassen oder betrogen. Und drittens: Er kennt nichts anderes aus dem Elternhaus. „Lernen am Modell“ nennt man das.

Dr. Julia Petmecky

Expertenbild

Was kann man gegen die Eifersucht tun?

Redaktion

Man sollte offen damit umgehen und mit dem Partner darüber reden. Der Betroffene kann ruhig sagen: „Ich habe Probleme damit, dass du dich so und so verhältst.“ Im Gespräch kann er dann klären, ob es wirklich am Verhalten des Partners liegt. Hilfreich wäre es auch, andersherum zu denken: Wenn eine Beziehung gut ist, hat der Partner keinen Grund, sich anderweitig umzusehen. Statt dem Partner also das Leben durch Eifersucht schwer zu machen, sollte man die Energie investieren, die Partnerschaft lebendig und schön zu gestalten.

Dr. Julia Petmecky

Expertenbild

Ab wann ist Eifersucht krankhaft?

Redaktion

Wenn man selbst darunter leidet. Und wenn auch die Beziehung nicht mehr schön ist. Aufgrund von starker Eifersucht kann eine Beziehung unmöglich werden. In diesem Fall sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Dr. Julia Petmecky

Expertenbild

Letzte Änderung: 11.03.2014