Nachtisch: Rheinische Waffeln mit Kirschen, Buttermilch-Crumble und Buttermilch-Sorbet

RezeptLesezeit: 2:00 min.
Waffeln mit Kirschen und Schlagsahne.

Bildnachweis: © istockphoto.com / staciepeterson

Die Nachspeise: Waffeln sind ein traditioneller Bestandteil der rheinischen Kaffeetafel und schmecken auch hervorragend als Dessert.

Symbol für Zubereitungszeit

120:00 min.

Symbol für Schwierigkeit

mittel

Symbol für Zubereitungszeit

vegetarisch

Zutaten

150 g Butter
200 g Weizenmehl
500 ml Buttermilch
300 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
1 EL Verjus
1 TL Backpulver
50 g Puderzucker
75 g Milchpulver
20 kleine Holunderdolden
200 ml Holundersirup
60 ml Rieslingessig
100 ml Wasser
300 ml Milch
2 EL Milchpulver
100 g Glucosesirup
200 g Kirschen (frisch oder aus dem Glas)
300 ml Kirschsaft
75 ml Essig
2 Zweige Zitronen-Thymian
frische essbare Blüten der Saison

Zubereitung

Für den Waffelteig 2 Eier mit 50 Gramm weicher Butter und einer Prise Salz verrühren, 1 EL Verjus dazu sowie 125 Gramm Weizenmehl, unter das man 1 TL Backpulver mischt. Zuletzt 125 ml Buttermilch daruntergeben.

Für den Buttermilch-Crumble 50 Gramm Puderzucker mit 75 Gramm Milchpulver, 75 Gramm Weizenmehl sowie 100 Gramm nicht zu weicher Butter verrühren.

Zusätzlich (nur im späten Frühjahr) ca. 20 kleine Holunderdolden für mindestens 60 Minuten einlegen in 200 ml Holundersirup, verrührt mit 60 ml Rieslingessig, 75 Gramm Zucker und 100 ml Wasser.

Fragen zur Ernährung?

AOK-Clarimedis beantwortet sie.

Das Buttermilchsorbet entsteht aus 375 ml Buttermilch gemischt mit 300 ml Milch, 2 EL Milchpulver, 125 Gramm Zucker und 100 Gramm Glucosesirup, mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Dazu Kirschen (ca. 200 Gramm, frisch oder aus dem Glas), die am besten ein paar Stunden vorher in 300 ml Kirschsaft, vermischt mit 100 Gramm Zucker und 75 ml Essig sowie zwei Zweige Zitronen-Thymian, eingelegt werden.

Je nach Jahreszeit noch mit ein paar frischen essbaren Blüten dekorieren.

Letzte Änderung: 17.01.2019