Vorspeise: Muscheln Rheinischer Art

RezeptLesezeit: 2:00 min.
Muscheln auf einem Teller.

Bildnachweis: © istockphoto.com / DawidKasza

Die Vorspeise ist ein rheinischer Muschel-Genuss an Gemüse, Algen und Fenchel. Sternekoch Sven Nöthel zeigt Ihnen, wie es geht!

Symbol für Zubereitungszeit

70:00 min.

Symbol für Schwierigkeit

leicht

Zutaten

500 g Miesmuscheln
500 g Venusmuscheln
4 Babyfenchel oder einen (normalen) Fenchel
2 Möhren
1 Bund Frühlingslauch
50 g Passepierre-Algen, auch „Salicornes“ genannt
250 ml Wein, weiß (Weißburgunder)
50 ml Pernod sowie ein Schuss Portwein
Salz, weißer Pfeffer
1 g Safran
Wasser

Zubereitung

Der Sternekoch variiert Miesmuscheln mit Venusmuscheln. Zunächst aber wäscht und putzt er die Möhren, den Fenchel und die Frühlingszwiebeln und schneidet sie in feine Ringe bzw. kleine Stücke. Die Muscheln gibt er in eine Schüssel und säubert sie unter kaltem, laufendem Wasser. Kaputte und offene Muschelschalen werden aussortiert.

Gesund kochen

In Kochkursen in Ihrer Nähe.

In einem großen Topf bringt er ca. einen Liter Wasser zum Kochen, gart darin das Gemüse ca. 20 - 30 Minuten. Dann gibt er die Muscheln sowie 250 ml Weißburgunder, gemischt mit 50 ml Pernod und einem Schuss Portwein sowie einen TL Safran hinzu, lässt das Ganze ca. zwei Minuten köcheln. Während des Garens hebt er immer wieder mit einer Kelle vorsichtig die Muscheln unter den Sud.

Auf den Tellern richtet Sven Nöthel die geöffneten Muscheln zusammen mit etwas Gemüse und einigen Stielen der Algenart Salicornes (vorher abgewaschen) sowie ein wenig Fenchel-Grün appetitlich an, gibt ein wenig Sud dazu.

Letzte Änderung: 17.01.2019