Badesee: Fühlinger See (Köln-Fühlingen)

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Turnschuhe und Beine am Sandstrand.

Bildnachweis: © wdv / Tim Thiel

Der Fühlinger See besteht eigentlich aus sieben miteinander verbundenen Seen. Statt von einem Badesee zu sprechen, trifft deshalb eher der Begriff Naherholungsgebiet zu.

Die Freizeitmöglichkeiten sind vielfältig. Ein See dient als Naturfreibad für Schwimmer und Sporttaucher. Andere Seen laden zum Angeln, Surfen, Baden sowie Rudern und Paddeln ein. Auch Sportmöglichkeiten an Land gibt es. Spielplätze für Kinder und Grillplätze ziehen besonders Familien an.

Erholung bieten aber auch die Wanderwege durch das Landschaftsschutzgebiet um den See. Besonders beliebt: Der "Öko-Pfad", der neben Ruhe und Entspannung auch Informationen über ökologische Sanierungs- und Forschungsprojekte bietet.

Frau joggt über eine Wiese mit hohem braunem Gras.

„Lebe Balance“

Das AOK-Angebot für Ihr inneres Gleichgewicht.

Fühlinger See
Naturfreibad Blackfoot Beach
Stallagsbergweg 1
50769 Köln-Fühlingen
Telefon: 0221 168 818 10
www.koeln-fuehlinger-see.de
www.fuehlinger-see-koeln.de
www.blackfoot-beach.de

Öffnungszeiten: 10 bis 20 Uhr (1. Mai bis 30. September)

Eintritt: Erwachsene 4,80 Euro, Jugendliche bis 17 Jahre 3,80 Euro, Kinder bis 5 Jahre 1,00 Euro

Parken: Parkmöglichkeiten vorhanden (kostenpflichtig an Wochenenden von 01.04. bis 30.09.)

Freizeitwert: Spielplätze, Grillmöglichkeit, Wandern, Inline-Skating, Rudern, Tauchen, Surfen, Segeln, Angeln, Veranstaltungen, Beachvolleyball

Sicherer Badespaß: 13 Regeln für das Schwimmen in Fluss und See

Letzte Änderung: 24.06.2019