5 Tipps zum Laufschuh-Kauf

ArtikelLesezeit: 1:00 min.
Mann joggt in kurzer Hose durch eine Pfütze.

Bildnachweis: © wdv / Michael Völler

Joggen macht Spaß – aber nur mit den richtigen Schuhen. Worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Laufschuhe achten sollten, haben wir in anhand der 5 wichtigsten Tipps zusammengefasst.

  1. Passform und Bequemlichkeit sind wichtig. Dabei sollte der Schuh die natürliche Laufbewegung nicht zu sehr verändern.
  2. Der Schuh darf den Fuß nicht einzwängen. Vor den Zehen sollte er einen Daumen breit Platz bieten.
  3. Die Sohle darf im Vorfußbereich nicht zu weich sein und sollte etwas breiter sein als der Fuß. Den Aufprall dämpfen muss der Schuh nicht, das ist Geschmackssache.
  4. Nach etwa 800 bis 1000 Kilometern sollte man den Schuh wechseln. Dann ist die Sohle platt getreten und das Obermaterial hat seine ursprüngliche Form verloren.
  5. Die Schuhe einiger Billigmarken sind häufig schlechter verarbeitet. Ein guter Laufschuh muss jedoch nicht unbedingt teuer sein. Günstige Alternativen sind Auslaufmodelle aus der letzten Saison.
Gruppe in Fitnessstudio macht Schattenboxen.

Fragen zur Fitness?

AOK-Experten beraten Sie im Forum.


Letzte Änderung: 12.03.2014