Weihnachtsplätzchen – wo lauern Ernährungsfallen?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Weihnachtsplätzchen – wo lauern Ernährungsfallen?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Dr. Maik Irmisch

Facharzt für Innere Medizin
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Leckere Plätzchen gehören zur Weihnachtszeit einfach dazu – besonders Kinder würden sich am liebsten ausschließlich von den süßen Leckereien ernähren. Für Eltern ist es immer eine Gratwanderung, gehört das Gebäck doch einfach zu dieser festlichen Zeit dazu.

Daher raten Experten den Eltern, gemeinsam mit ihrem Nachwuchs zu backen. Das macht nicht nur viel Spaß, es schult auch die Sensibilität der Kinder für gesunde Ernährung. Denn sie können ihren Kindern dabei direkt zeigen, welche Zutaten in den Keksteig gehören und wie hoch ihr Energiegehalt ist. So ist zum Beispiel vielen Erwachsenen und Kindern nicht bekannt, dass handelsübliches Gebäck außer Zucker auch sehr viel Fett enthält. Wer die Weihnachtsplätzchen selbst backt, kann ganz einfach für gesündere Zutaten sorgen. Verwendet man etwa Vollkornmehl und weniger Zucker, machen die Leckereien nicht nur länger satt sondern sorgen darüber hinaus für eine günstigere Blutzuckerkurve. So kann die Weihnachtszeit kommen.

Vorteilspartner

Gesund kochen und dabei sparen – in diesen Kursen.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 18.12.2014