Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Stromunfall – was tun?

Frage der WocheLesezeit: 2:00 min.
Eine Steckdose neben einer Fensterbank mit einer Grünpflanze.

Bildnachweis: © wdv / Olaf Hermann

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Stromunfall – was tun?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Krankenschwester und Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Einen Stromunfall, auch Stromschlag genannt, sollten Sie immer ernst nehmen. Oft sind defekte Elektrogeräte oder ungesicherte Steckdosen der Auslöser. Bei einem Stromunfall können an der Ein- und Austrittsstellen des Stroms am Körper Verbrennungen entstehen. Außerdem kann es zu Herzrhythmusstörungen und – im schlimmsten Fall – zum Herz-Kreislauf-Stillstand kommen.

Junge Frau liegt auf der Couch und schaut beim lernen auf ihr Handy.

Leistungen von A bis Z

Leistungen und Services der AOK auf einen Blick.

Sind Sie Zeuge eines Stromunfalls geworden, sollten Sie Folgendes tun:

  • Schalten Sie die Stromquelle ab und ziehen Sie den Stecker. Ist das nicht möglich, schalten Sie die Sicherung des betroffenen Stromkreises im Sicherungskasten aus.
  • Ziehen Sie ggf. die Stromquelle mit einem nicht leitenden Gegenstand (z. B. einem Besenstiel aus Holz) weg.
  • Sprechen Sie das Unfallopfer an, kontrollieren Sie sein Bewusstsein, die Atmung und den Puls.
  • Ist das Unfallopfer bewusstlos, rufen Sie den Notruf 112 und beginnen Sie sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen.
  • Bei Verbrennungen sollten Sie die betroffenen Stellen sofort kühlen.
  • Suchen Sie unbedingt einen Arzt oder eine Krankenhausambulanz auf. Zur Sicherheit wird dort in der Regel ein Monitoring zur Überwachung der Herzgesundheit veranlasst.

AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Letzte Änderung: 02.12.2018