Beratung bei Essstörungen: Hier finden Sie Hilfe

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Messer und Gabel auf einem Teller.

Bildnachweis: © wdv / Michael Himpel

Um aus dem Teufelskreis einer Essstörung auszubrechen, bedarf es meist professioneller Hilfe. Ein erster Schritt ist es, sich Hilfe bei einer Beratungsstelle zu suchen. Wir haben Adressen für Sie recherchiert.

Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher an einer Essstörung leidet, sind die Möglichkeiten für Eltern, ihrem Kind zu helfen, oft begrenzt. Wichtig ist es deshalb, sich Unterstützung von Experten zu holen. Beratungsstellen zum Thema Essstörungen sind die ersten Anlaufstellen für betroffene Familien. Hier finden Eltern auch dann Hilfe, wenn Sie über das Essverhalten Ihres Kindes verunsichert sind und nicht wissen, ob eine Essstörung vorliegt oder nicht wissen, wie sie sich gegenüber ihrem Kind verhalten sollen.

Familiencoach Depression

Hilfe beim Umgang mit depressiven Angehörigen.

Essstörungen: Beratungsstellen im Rheinland und in Hamburg

Bonner Zentrum für Essstörungen (BZE)
Kaiserstr.9
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 210 126
www.b-z-e.de

Arbeitskreis Essstörungen Köln
www.stadt-koeln.de

Hamburger Zentrum für Essstörungen
Bundesstraße 14
20146 Hamburg
Tel.: 040 / 450 51 21
www.hze-hamburg.de

Links für weitere Adressen:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter
www.bzga-essstoerungen.de

Letzte Änderung: 31.05.2019