Wenn Frauen der Schuh drückt

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Frau hält sich an ihrem Fahrrad fest und wechselt die Schuhe.

Bildnachweis: © wdv / Oana Szekely

Frauen lieben Schuhe. Leider kaufen sie am liebsten solche Modelle, die – spätestens im Alter – für echte Fußprobleme sorgen.

Wer schön sein will, muss leiden? Bei der Auswahl ihrer Schuhe unterwirft sich wohl ein Großteil der weiblichen Bevölkerung diesem Spruch. Zu eng, zu hoch, zu ungesund – so sieht das Schuhwerk vieler Frauen aus. Das Problem: Früher oder später rächt sich das häufige Tragen von Stöckelschuhen und Pumps. In jungen Jahren mögen die Füße noch vieles verzeihen. Spätestens im Alter aber fangen sie an zu schmerzen. Sie sind sogar der häufigste Grund dafür, dass Frauen ab 65 Jahren zum Orthopäden gehen.

US-Studie zeigt: Schuld sind High Heels & Co.

Schuld an den Fußbeschwerden im Alter, typischerweise an Fersen und Knöcheln, sind High Heels und Co. Eine aktuelle US-Studie hat dies erneut bestätigt. Wissenschaftler der Universität Boston hatten mehr als 3000 Männer und Frauen über 50 Jahren nach ihren Fußbeschwerden und ihrem aktuellen sowie früheren Schuhwerk befragt. Dabei wurde klar, dass viele Frauen unter Fußproblemen leiden, die Männer so nicht kennen. Fast jede Dritte gab an, so gut wie täglich Schmerzen in den Füßen zu haben. Ein Großteil von ihnen trug entweder schlechtes Schuhwerk oder hatte in der Vergangenheit überwiegend Pumps und Absatzschuhe getragen.

Junge Frau joggt im Wald.

Vorteilspartner

Hier gibt es Vergünstigungen auf Laufartikel.

Welcher Schuh darf es sein?

Der Rat der Experten ist deshalb eindeutig: Schon junge Frauen sollten beim Kauf ihrer Schuhe wählerisch sein. Wenn sie nicht nur auf die Mode, sondern auch auf den Tragekomfort achten, werden sie höchstwahrscheinlich auch im Alter schmerzfreie Füße haben. Welche Schuhe Ihren Füßen gut tun und welche Sie besser nur zu besonderen Anlässen tragen sollten, zeigt Ihnen unsere Bildergalerie.

Welche Schuhe Ihre Füße lieben - und welche nicht

Letzte Änderung: 11.05.2016