So bleibt die Sommerbräune!

ArtikelLesezeit: 3:30 min.

Sie haben stets Sonnenmilch aufgetragen, und zwar mit ausreichendem Lichtschutzfaktor. Sie haben sich regelmäßig gesonnt, allerdings nicht allzu lange und nur ganz gemäßigt im Halbschatten. Ihre Belohnung: ein wunderbar goldbrauner Teint, der möglichst lange halten soll. Aber wie?

Verwöhnprogramm für hinterher

Ein Sonnenbad macht müde, auch die Haut. Und sie dürstet nach Feuchtigkeit. Deshalb sollten Sie nicht nur auf das richtige Sonnenschutzmittel achten. Was hinterher auf die Haut kommt, spielt ebenfalls eine große Rolle.

Spezielle Produkte zur Pflege nach dem Sonnenbaden bieten viel Feuchtigkeit, sind aber nicht zu fetthaltig. Das heißt: Diese Lotionen wirken angenehm kühlend und beruhigend auf die gestresste Haut, Reizungen und Faltenbildung werden gemildert. Am besten lassen Sie sich in der Apotheke Ihres Vertrauens eingehend beraten, welche Produkte für die Bedürfnisse Ihrer Haut geeignet sind.

Strategie gegen das Schuppen

Die Haut schuppt sich schneller ab, als es Ihnen lieb ist: Normalerweise erneuert sich die obere Schicht nach 28 Tagen. Bei gestresster Haut passiert das durchaus früher. Sonne trocknet zum Beispiel die Haut aus und diese reagiert darauf empfindlich. Die richtige Hautpflege kann zu schnelles Abschuppen verhindern, da sie die Haut beruhigt. Auch hier gilt: ganz viel Feuchtigkeit und wenig Fett in der warmen Jahreszeit.

Altlasten abwerfen

Peelings gelten häufig als Feind der Bräune. Vergessen Sie dieses Vorurteil. Die Hautzellen erneuern sich ohnehin regelmäßig, und das macht gebräunte Haut manchmal fleckig. Peelen Sie ruhig ab und zu, das entfernt die abgestorbenen Zellen und lässt die Bräune wieder gleichmäßig erscheinen.

Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Anders auffrischen

Wenn sich die Bräune doch verabschiedet, lässt sich mit Selbstbräuner nachhelfen – oder auch mit einer Ganzkörper-Bräunungsdusche. Dabei wird nur die oberste Hornschicht gefärbt, ohne dass die Haut angegriffen wird. Unser Tipp: Machen Sie vorher ein Körperpeeling, dann fällt das Ergebnis gleichmäßiger aus. Keinesfalls zu empfehlen ist ein Besuch im Solarium. Die künstlichen Sonnenstrahlen treiben die Hautalterung an und stehen in starkem Verdacht Hautkrebs auszulösen.

Kleine große Sünden

Nicht vergessen: Die Haut vergisst nichts! Einmal ohne Sonnenschutz oder mit zu wenig Lotion gebräunt und schon kann Ihre Haut Langzeitschäden davontragen. Sie altert schneller, wird empfindlicher und trocknet aus. Bei tiefer gehenden Schäden hilft auch nachträgliche Pflege nichts mehr.


Letzte Änderung: 03.07.2013