Urlaub für Ihre Haut

ArtikelLesezeit: 3:30 min.

Die schönsten Wochen des Jahres können anstrengend werden für die äußerste Schicht Ihres Körpers. Beim Sonnenbaden, im Meer oder Freibad lassen Sie es sich zwar richtig gut gehen: Ihre Haut hingegen wird auf eine arge Belastungsprobe gestellt.

Gönnen Sie Ihrer Haut deshalb etwas Urlaub vom Urlaub – und verwöhnen Sie sie: am besten mit einer Extraportion Feuchtigkeit.

  • Cremen Sie sich schön
    UV-Strahlen machen der Haut schwer zu schaffen, und zwar nicht nur beim Sonnenbaden. Wenn Sie im Sommer viel draußen sind, braucht gerade Ihre Gesichtshaut besonderen Schutz. Eine gute Gesichtscreme für den Sommer spendet Feuchtigkeit, ist dabei aber nicht zu fetthaltig. Gleichzeitig sollte sie mindestens einen Lichtschutzfaktor (LSF) von 15 aufweisen.
  • Pflegen Sie gezielt
    Versorgen Sie Nase, Kinn und den Wangenknochen tagsüber mit einer Extraportion Pflege. Ein Sunblocker mit LSF 50+ darf es schon sein, da diese Partien besonders der Sonne ausgesetzt sind.
  • Lassen Sie die Augen strahlen
    Am besten mit einer speziellen Pflege für diese empfindliche Gesichtspartie. Denn gerade die dünnere Haut rund um die Augen kann bei Hitze leicht anschwellen. Dagegen hilft eine kühlende Augenpflege, die Sie im Kühlschrank aufbewahren sollten. Außerdem sollten Sie die Augen mit geprüften Sonnenbrillen, die vollen UV-Schutz bieten, schützen.
  • Legen Sie einen Schutzschild an
    Niemals Sonnenbaden ohne Sonnenschutzmittel – das weiß mittlerweile jeder. Denn Ihre Haut hat ohnehin viel zu tun, sich gegen den UV-Strahlen-Angriff zu wehren, auch wenn Sie sich an einem schattigen Plätzchen aufhalten. Helfen Sie Ihrer Haut dabei: Wählen Sie mindestens LSF 15, lassen Sie sich am besten in der Apotheke beraten. Oder machen Sie unseren Sonnentypen-Test. Und tragen Sie ruhig dick auf!
  • Bräunen Sie sanft
    Trotz aller Schutzmaßnahmen sollte die pralle Sonne tabu bleiben – erst recht um die Mittagszeit. Auch im Halbschatten oder sogar im Schatten können Sie braun werden – und zwar wesentlich gesünder. Angenehmer Nebeneffekt: Ihre Haut altert nicht so schnell.
  • Tanken Sie Feuchtigkeit
    Pflegen Sie Ihre Haut auch von innen, und zwar mit viel Flüssigkeit. Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich, am besten stilles Mineralwasser. Eine Alternative sind ungesüßte Kräuter- und Früchtetees oder Fruchtsaft-Schorlen.
  • Ernähren Sie Ihre Haut
    Wenn Sie essen, dann isst die Haut mit. Beim Schwitzen gehen dem Körper viele Mineralstoffe verloren. Füllen Sie diese Depots wieder auf: durch vollwertige Kost, Vitamine und Mineralstoffe. Gleichzeitig rüsten Sie damit die Haut im Kampf gegen sogenannte Freie Radikale und somit gegen verfrühte Hautalterung.
  • Nehmen Sie’s leicht
    Verzichten Sie in der Sommerzeit auf Vollbäder, die trocknen Ihre Haut zusätzlich aus. Duschen Sie lieber kurz und nicht zu warm. Und anschließend verwöhnen Sie Ihr Äußeres von Kopf bis Fuß mit einer leichten Körperlotion.
Arzt klopft gegen eine Impfspritze.

Impfschutz auf Reisen

Die AOK übernimmt alle von der STIKO empfohlenen Impfungen.


7 Tipps zur Fußpflege

Ständig lastet das Gewicht des gesamten Körpers auf ihnen, und dann werden sie auch noch in enges Schuhwerk gequetscht. Unsere Füße müssen einiges aushalten. Um sie zu pflegen, gibt es sieben Tipps.

Letzte Änderung: 03.07.2013