Wussten Sie schon ...? 10 Fakten zur Schwangerschaft

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Schwangere steht auf einer Wiese.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Mamas Füße werden größer, die Haut dunkler und die Wohnung sauberer – warum ist das so? Lesen Sie wissenswerte Infos rund um die Schwangerschaft.

alt Beschreibung
alt Beschreibung
1. Geschmackssache

Der Geschmack des Frucht­wassers verändert sich, je nachdem, was die Mutter isst. Pro Tag schluckt das Baby etwa einen halben Liter der Flüssigkeit – und prägt damit schon früh seinen Geschmacks­sinn.

alt Beschreibung
2. Kleine Hellseher

Ab der 13. SSW kann das Baby hell von dunkel unter­scheiden – und reagiert, wenn eine Taschen­lampe auf den Bauch der Mutter scheint.

alt Beschreibung
3. Überführt!

Am Ende des vierten Schwanger­schafts­monats entwickelt sich Babys einzig­artiger Finger­abdruck.

alt Beschreibung
4. Baby hört mit!

Ab der 25. SSW kann das Baby Stimmen hören – und sie ein paar Wochen später sogar voneinander unter­scheiden.

alt Beschreibung
1. Geschmackssache

Der Geschmack des Frucht­wassers verändert sich, je nachdem, was die Mutter isst. Pro Tag schluckt das Baby etwa einen halben Liter der Flüssig­keit – und prägt damit schon früh seinen Geschmacks­sinn.

alt Beschreibung
5. Auf großem Fuß

Mamas Füße wachsen. Warum? Das zu­nehmende Körper­gewicht drückt auf das Fußgewölbe, der Fuß wird flacher und breiter. Wasser­einlager­ungen können dazukommen.

alt Beschreibung
6. Farbenspiele

An manchen Körper­stellen wird die Haut der Mutter dunkler, z. B. als Streifen auf dem Bauch (Linea nigra) oder um Augen und Brustwarzen. Der Grund: eine erhöhte Melatonin­produktion.

alt Beschreibung
10. Warum „Kreißsaal“?

Das Wort Kreißsaal stammt ab vom mittel­hoch­deutschen Wort kreißen/­kritzen. Es bedeutet schreien, stöhnen – und speziell: Wehen haben.

alt Beschreibung
7. Schwangere Väter

Gewichtszunahme, Übelkeit, Erbrechen – auch werdende Väter können Schwanger­schafts­symptome entwickeln. Der Fach­begriff lautet „Couvade Syndrom“.

alt Beschreibung
8. Muskelaufbau

Die Gebärmutter ist am Ende der Schwanger­schaft bis zu 500-mal größer und 20-mal schwerer als zu Beginn – und damit der größte Muskel im menschlichen Körper.

alt Beschreibung
9. Gemachtes Nest

Aufräumen, putzen, dekorieren – im letzten Drittel der Schwanger­schaft setzt ein mütterlicher Urinstinkt ein: der Nest­trieb. Das Baby soll es schön haben, wenn es nach Hause kommt.

alt Beschreibung
10. Warum „Kreißsaal“?

Das Wort Kreißsaal stammt ab vom mittel­hoch­deutschen Wort kreißen/kritzen. Es bedeutet schreien, stöhnen – und speziell: Wehen haben.

Kleines Mädchen streichelt den Bauch einer Schwangeren.

App „AOK Schwanger“

Die App begleitet Sie durch die Schwangerschaft.


Letzte Änderung: 18.06.2017

Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!