Geburtstermin: Was gehört in den Klinikkoffer?

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Gegen Ende der Schwangerschaft können die meisten Frauen die Geburt Ihres Kindes gar nicht mehr erwarten. Rückt der Entbindungstermin näher, sollte der Koffer für die Klinik fertig gepackt sein. Was hineingehört, sehen Sie in unserer Checkliste.

Checkliste für den Klinikkoffer

Diese Liste zeigt Ihnen, was in den Koffer gehört, damit Sie für Ihren Klinikaufenthalt zur Geburt Ihres Kindes bestens ausgestattet sind.

Dokumente

  • Mutterpass 
  • Personalausweis 
  • Familienstammbuch bzw. Geburtsurkunde der Mutter (bei Unverheirateten) 
  • Krankenkassen-Karte

Kleidung und Kosmetikartikel

  • 4 bis 5 Nachthemden, die vorne zu öffnen sind (bis zum Bauchnabel) 
  • mehrere kochfeste Slips (nicht zu klein) 
  • 1 bis 2 Still-BHs, eine bis zwei Nummern größer als Ihre bisherige BH-Größe 
  • Stilleinlagen 
  • 1 Paket Monatsbinden 
  • Hausschuhe, warme Socken 
  • Bademantel 
  • Bequeme Kleidung für den Weg nach Hause (Größe in etwa wie im 5. Schwangerschaftsmonat) 
  • Toilettensachen, Waschlappen und Handtücher 
  • Haarföhn 
  • Haarband bei langen Haaren 
  • Lippenbalsam oder -creme. Viele Frauen haben unter der Geburt trockene Lippen.
Ein Säugling liegt gähnend auf einer Decke

Schwangerschaft & Geburt

Die AOK unterstützt werdende Eltern.

Sonstiges

  • Wichtige Telefonnummern
  • Ihr Smartphone
  • Ihre Lieblingsmusik (z. B. auf dem Smartphone)
  • Kopfhörer

Tipp: Wenn Sie nach der Entbindung gleich nach Hause wollen, brauchen Sie auch die Erstlingsausstattung, die Sie Ihrem Baby anziehen, wenn es nach Hause geht: zum Beispiel Body, Wickelhemdchen, Strampelanzug, Söckchen, Mütze, Moltontuch, Babydecke, Jäckchen – das hängt von der Jahreszeit ab. Vorteilhaft ist auch ein Maxi Cosi oder Kinderwagen, um das Kind im und vom Krankenhaus sicher zu transportieren.


Letzte Änderung: 29.04.2013