Winterlicher Strudel mit Graupotto

RezeptLesezeit: 4:00 min.
Mehrere Strudel auf einem Backblech.

Bildnachweis: © stock.adobe.com / littlehandstocks

In den Strudelblättern verstecken sich Maronen, Rosenkohl und Äpfel. Graupen und eine Portwein-Reduktion runden diesen weihnachtlichen Hauptgang ab.

Symbol für Zubereitungszeit

120:00 min.

Symbol für Schwierigkeit

mittel

Symbol für Zubereitungszeit

vegetarisch

Zutaten
für 4 Personen

Für den Strudel
3 Blätter Strudelteig (ca. 130 g)
10 g Butter
1 Eigelb
150 g Maronen, vorgekocht
400 g Rosenkohl
1 mittelgroße rote Zwiebel
1 kleiner Apfel
1 EL Olivenöl
50 g Frischkäse
Thymian
Salz
Pfeffer
Zucker

Für das Graupotto
100 g Graupen
100 ml Weißwein
400 ml Gemüsebrühe
30 g Parmesan
20 g Butter
Salz
Pfeffer

Für den Rotwein-Jus
150 ml Rotwein
150 ml Portwein
3 Zweige Thymian
5 Gewürznelken
Zucker
Salz
Pfeffer
10 g kalte Butter

Zubereitung

Für die Strudelfüllung zuerst den Rosenkohl vierteln und waschen. Lassen Sie ihn in einem Topf mit Wasser, etwas Salz und Zucker etwa zehn Minuten lang köcheln. Danach abgießen und kalt abschrecken. Die Zwiebel fein würfeln. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze anbraten. In der Zwischenzeit die Maronen klein schneiden und zu den Zwiebeln geben. Den Apfel schälen, ebenfalls fein würfeln und zu den Maronen-Zwiebeln geben. Als letztes den Rosenkohl dazu. Alles mit Thymian, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd, um abschließend den Frischkäse unterzumischen .

Den Backofen auf 180 Grad bei Ober-Unterhitze vorheizen. Die Butter schmelzen. Ein Strudelblatt (Größe etwa 35 x 45 cm) auf ein feuchtes Tuch legen, dünn mit Butter bestreichen, ein zweites Blatt darauflegen, erneut mit Butter bestreichen und schließlich das dritte Blatt darauf. Die Füllung auf der unteren Hälfte der Blätter verteilen und mithilfe des Tuchs aufrollen. Klappen Sie die Teigenden ein. Nun den Strudel vorsichtig wenden und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Eigelb verquirlen und den Strudel damit bestreichen. Auf der zweiten Schiene von unten etwa 30 Minuten lang backen

Ernährungskurse

Finden Sie einen Kurs in Ihrer Nähe.

Für das Graupotto waschen Sie die Graupen in einem Sieb ab und garen sie in einem offenen Topf in der Weißwein-Brühe-Mischung bei milder Hitze etwa 25 Minuten lang durch. Zwischendurch immer wieder rühren. Sind die Graupen gar, rühren Sie den Parmesan und die Butter unter und schmecken alles mit Salz und Pfeffer ab.

Die Reduktion setzen Sie gleichzeitig mit den Graupen an: Rotwein, Portwein, Thymianzweige, Gewürznelken sowie eine Prise Zucker in eine Pfanne oder einen Topf geben und einkochen lassen. Sobald das Ganze leicht dickflüssig wird, können Sie die Reduktion vom Herd nehmen. Nun die Nelken und den Thymian entfernen, kalte Butter unterrühren und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Strudel in Stücke schneiden und zusammen mit den Graupen und ein wenig Rotwein-Jus auf vorgewärmten Tellern servieren.

Nährwerte pro Portion ca.:
584 Kalorien, 2.461 Kilojoule, 15 g Eiweiß, 19 g Fett, 68 g Kohlenhydrate

Letzte Änderung: 27.10.2018