Alaska-Seelachs mit Blattspinat

RezeptLesezeit: 1:00 min.
Foto: Spinatblatt

Unsere Rezepte für Schwangere: Setzen Sie Fisch regelmäßig auf Ihren Speiseplan. Das ist nicht nur fürs Baby gut, sondern gesund für die ganze Familie.

Symbol für Zubereitungszeit

90:00 min.

Symbol für Schwierigkeit

leicht

Zutaten
für 2 Personen

300 Gramm festkochende Kartoffeln
300 Gramm Blattspinat (frisch oder tiefgekühlt)
1 Esslöffel Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 Gramm Alaska-Seelachsfilet
Zitronensaft, Salz, Pfeffer
400 Gramm Tomaten
Butter für die Form
80 Gramm geriebener Emmentaler Käse
1 Esslöffel Paniermehl
1 Esslöffel Sesam
1 Esslöffel Butter für Flöckchen

Zubereitung

Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Frischen Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Tomaten über Kreuz einritzen, kurz in kochendes Wasser geben, herausnehmen und enthäuten. Anschließend fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Öl andünsten, Tomaten dazugeben und fünf Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fischfilet mit Zitronensaft beträufeln und salzen.

Ernährungskurse

Finden Sie einen Kurs in Ihrer Nähe.

Eine Auflaufform mit Butter ausreiben. Kartoffelscheiben hineinschichten und mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat auf den Kartoffeln verteilen. Fischfilet darauflegen und mit der Tomatensauce übergießen. Den geriebenen Käse mit Paniermehl und Sesam mischen und auf dem Auflauf verteilen. Butterflöckchen daraufsetzen.

Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius etwa 30 Minuten backen.

Nährwerte pro Portion ca.:
786 kcal (Kilokalorien)/ 3.290 kJ (Kilojoule)/ 35,5 g Eiweiß / 44 g Fett / 41 g Kohlenhydrate

Letzte Änderung: 17.01.2019