Obstweg Leverkusen

ArtikelLesezeit: 2:00 min.

Drei Personen mit Rucksäcken wandern über eine Wiese. - Bildnachweis: © wdv / Olaf Hermann

Für Naturfreunde und speziell für Kinder ist der Obstweg eine Attraktion. Man bewegt sich an der frischen Lust und erfährt gleichzeitig jede Menge über die Pflanzen- und Tierwelt.

Start- und Zielpunkt: Naturgut Ophoven in Leverkusen-Opladen

Tourenverlauf: Der Rundwanderweg beginnt am Naturgut Ophoven und führt dann für gut 2 km am Wiembach entlang. Bei Biesenbach steigt der Wanderer zum Claashäuschen auf und läuft durch die Felder nordöstlich an Schöne Aussicht und Burscheid-Großhamberg vorbei (beide liegen rechts von der Route). Bei Atzenbach geht es über das Ölbachtal und an der Grundermühle vorbei zum Startpunkt zurück. Der Rundweg ist durch einen schwarz-weißen Apfel gekennzeichnet. Infobroschüren zum Obstweg mit Karte sind in jedem Hofladen entlang der Strecke sowie bei der Stadt Leverkusen erhältlich.

Junge Frau joggt im Wald.

„Laufend in Form“

Das AOK-Programm gibt den Kick.

Länge: 9 km

Schwierigkeitsgrad: leicht

Familientauglich: ja

Sehenswert: Der Obstweg ist ein echter Erlebnispfad. Die Wanderer erfahren jede Menge Wissenswertes nicht nur über Obstsorten, sondern auch über die Tier- und Pflanzenwelt.

Gut zu wissen: Sie können die Route auf 5 km reduzieren, indem Sie die Abkürzung zwischen Claashäuschen und Flabbenhäuschen einschlagen. Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) bietet Exkursionen zum Thema „Erntezeit“ an. Mehr dazu im Netz unter www.nabu-station-r-b.de.

Letzte Änderung: 10.09.2015