Nideggener Burgen

ArtikelLesezeit: 2:00 min.
Familie mit Kindern wandert durch einen Bach.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Für Mittelalterfans ist diese Route bestens geeignet, denn die Wanderung lässt sich sehr gut mit einer Besichtigung von Burg Blens und Burg Nideggen verbinden.

Start- und Zielpunkt: Parkplatz an der Zülpicher Straße in Nideggen

Tourenverlauf: Die Burgen-Rundwanderung führt entlang der Rur nach Abenden und Blens. Auf der Hälfte der Strecke lädt die Burg Blens zur Besichtigung ein. Der Rückweg geht streckenweise durch Wald, das Isimutstal und an der Burg Abenden vorbei. Den genauen Routenverlauf hat der Rureifel-Tourismus e.V. auf einem Flyer aufbereitet. Er sieht zwei Schleifen vor, die Sie vorzugsweise in einem zweitägigen Aufenthalt kombinieren.

Junge Frau joggt im Wald.

Vorteilspartner

Hier gibt es Vergünstigungen auf Laufartikel.

Länge: 13,5 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Familientauglich: bedingt

Sehenswert: Die denkmalgeschützte Burganlage Blens stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie ist nur wenig erhalten, bemerkenswert ist aber die Hofbepflasterung aus Rurkieseln. Am Ende der Tour bietet sich noch ein Abstecher zur Burg Nideggen an. Sie beherbergt das Rheinische Burgenmuseum.

Gut zu wissen: Wer sich nicht selbst um die Verpflegung kümmern möchte, findet auf halber Strecke bis zur Burg Blens am Gilleshof sowie an der Burg Blens eine Raststätte.

Letzte Änderung: 10.09.2015