Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Eingerissene Mundwinkel: Was hilft wirklich?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.
Lippen einer Frau.

Bildnachweis: © wdv / Jan Lauer

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Eingerissene Mundwinkel: Was hilft wirklich?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Krankenschwester und Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Häufig sind die Ursachen für eingerissene Mundwinkel, medizinisch auch als Rhagaden bezeichnet, harmlos. Besonders in der kalten Jahreszeit neigt die Haut schnell zur Trockenheit. Sie wird rau, spröde und deshalb empfindlich, daher reißt sie bei mechanischer Belastung wie Kauen oder Sprechen eher ein.

Am effektivsten hilft die richtige Lippenpflege gegen eingerissene Mundwinkel.

Auch wenn Sie Ihre Lippen häufig durch Speichel mit der Zunge befeuchten, wird Ihre Haut trockener. Es kommt zu kleinen Rissen, sogenannten Mikroverletzungen, der Mundwinkel. Achten Sie daher auf die passende Hautpflege. Sinnvoll sind Pflegeprodukte wie fetthaltige Cremes oder Lippenpflegestifte, die die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen. Auch Honig kann Ihre Mundwinkel geschmeidig halten und sogar entzündungshemmend wirken.

Frau joggt über eine Wiese mit hohem braunem Gras.

„Lebe Balance“

Das AOK-Angebot für Ihr inneres Gleichgewicht.

Achten Sie auf schlecht sitzende Zahnprothesen, Zahnspangen oder Schienen, denn auch die können dazu führen, dass eingerissene Mundwinkel entstehen. Weitere Ursachen für solche lokalen Entzündungen sind Viren, Pilze oder Bakterien, in seltenen Fällen aber auch Allergien, Autoimmunerkrankungen, Diabetes mellitus oder auch Vitamin- und Eisenmangel. Sollten Sie hartnäckige Rhagaden haben, die trotz sorgfältiger Lippenpflege andauern, oder fällt Ihnen eine Entzündung auf, suchen Sie Ihren Arzt auf.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 16.01.2020