Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Darf man mit Herzerkrankungen in die Sauna?

Frage der WocheLesezeit: 0:30 min.
Frau in der Sauna

Bildnachweis: © stock.adobe.com / Mikhaylovskiy

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Darf man mit Herzerkrankungen in die Sauna?

Expertenbild

Der Experte zum Thema

Bernhard Schlüter

Exami­nierter Gesundheits- und Kranken­pfleger
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Mit der Kälte ist für viele auch wieder die Zeit für ausgiebige Besuche in der Sauna gekommen. Das ist auch gut so, denn Saunieren ist gesund. Der Wechsel zwischen Kalt und Warm macht den Körper weniger anfällig für Infekte und Erkältungen. Für Herzpatienten kann regelmäßiges Saunieren sogar positive Trainingseffekte für den Blutdruck haben.

Doch alle, die unter Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, einer Herzschwäche oder Erkrankungen der Koronararterien leiden, müssen in der Sauna ein paar Extra-Regeln beachten:

  • gewöhnen Sie den Körper mit einer nicht zu heißen Temperatur an die Sauna und steigern Sie sich nur allmählich
  • übertreiben Sie es nicht mit der Dauer der Saunagänge
  • setzen Sie sich nicht auf die oberste Bank
  • vermeiden Sie eine abrupte Abkühlung, damit Herz und Kreislauf nicht überlastet werden
  • trinken Sie zwischen den Saunagängen ausreichend, am besten elektrolythaltige Getränke
Frau mit Headset am Computer.

AOK-Clarimedis

Medizinische Hilfe am Telefon.

Generell gilt: Achten Sie auf die Alarmsignale Ihres Körpers und tasten Sie selbst regelmäßig Ihren Puls ab. Bei einer zu hohen Frequenz oder Unwohlsein sollten Sie die Sauna verlassen. Saunieren ist kein Wettbewerb, sondern soll das Wohlbefinden erhöhen. Übrigens, wer erkältet ist, hat in der Sauna nichts zu suchen.

Kleiner Sauna-Knigge


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 1 265 265

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1 265 265.

Letzte Änderung: 24.11.2021