Was ist eine chronische Verstopfung?

Frage der WocheLesezeit: 1:00 min.
Schild an einer Hauswand mit der Beschriftung Toilette.

Bildnachweis: © wdv / Bernhard Rüttger

Unsere Clarimedis-Experten nehmen jedes Jahr bis zu einer halben Million Anrufe entgegen. Häufig gestellte Gesundheitsfragen beantwortet das Expertenteam in unserer Rubrik „Frage der Woche“.

Diese Woche: Was ist eine chronische Verstopfung?

Expertenbild

Die Expertin zum Thema

Wibke Fishman

Examinierte Fach­kranken­schwester für Psychia­trie
ServiceCenter AOK-Clarimedis

Unter einer Verstopfung, medizinisch Obstipation genannt, versteht man eine zu seltene Darmentleerung, die mit unterschiedlichen Symptomen einhergehen kann. Tritt dieses Problem über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten wiederkehrend auf, sprechen Experten von einer chronischen Verstopfung.

Wie oft ein Mensch seinen Darm entleert, hängt von seinen individuellen Ernährungsgewohnheiten und dem Lebensalter ab. Kinder und Erwachsene haben durchschnittlich etwa ein- bis dreimal am Tag Stuhlgang, einige aber auch nur ein- bis dreimal in der Woche. Bei Säuglingen, die gestillt werden, kann es vier- bis fünfmal täglich zur Darmentleerung kommen. Manche Stillbabys entleeren ihren Darm dagegen nur einmal pro Woche, ohne dass dies krankhaft sein muss oder es Anzeichen von Unwohlsein geben würde.

Anzeichen für eine Verstopfung

Neben einer Veränderung der Stuhlfrequenz kann Verstopfung auch durch eine andere Beschaffenheit des Stuhls gekennzeichnet sein. Er ist dann meist besonders hart, so dass die Darmentleerung mit großen Anstrengungen und manchmal auch Schmerzen verbunden ist. Es kann auch vorkommen, dass sich große Mengen von Stuhl im Enddarm ansammeln oder es zu einer unvollständigen Entleerung kommt. Weitere Anzeichen für eine Obstipation können helle Blutablagerungen auf dem Stuhl oder ständiges Stuhlschmieren am Anus sein.

Von der Fehlernährung über Bewegungsmangel bis hin zu Stoffwechselstörungen gibt es zahlreiche Ursachen für Verstopfung. Es ist daher ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um die korrekte Diagnose und passende Behandlungsmöglichkeiten zu ermitteln.


AOK-Clarimedis – kompetente Informationen am Telefon: 0800 0 326 326

Das telefonische ServiceCenter AOK-Clarimedis ist für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Ein Team aus Fachärzten, Krankenschwestern und -pflegern, Ernährungsberatern und Versicherungsexperten gibt kompetente Auskünfte zu den Themen Medizin und Versicherung.

Sie erreichen AOK-Clarimedis rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0 326 326.

Letzte Änderung: 04.09.2016