Work-Life-Balance: Tipps für Schichtarbeiter

ArtikelLesezeit: 3:00 min.
Ein Arbeiter lacht beim Bedienen einer Maschine.

Bildnachweis: © wdv / Frank Blümler

Nacht- und Wechselschichten können ganz schön kräftezehrend sein. Wie soll da noch die Work-Life-Balance gelingen? Wir informieren über die Tücken und Belastungen der Schichtarbeit. Außerdem haben wir einige Tipps für Sie, wie Ihnen trotz unüblicher Dienstzeiten ein ausgefülltes Privatleben mit Sozialkontakten, Zeit für Hobbys und Familie gelingen kann.

Das richtige Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu finden, fällt den meisten Menschen nicht leicht. Es erfordert ein großes Maß an Organisation und Selbstdisziplin, nach Feierabend noch ausreichend Freiräume für Familie, Freunde, Sport und die eigenen Hobbys zu schaffen. Für Schichtarbeiter ist die Work-Life-Balance eine besonders große Herausforderung.

„Diejenigen, die in Nacht- oder Wechselschichten arbeiten, leben oft entgegen dem natürlichen Biorhythmus“, weiß Claudia Püttmann, Fachärztin für Allgemeinmedizin im ServiceCenter AOK-Clarimedis. „Unsere innere Uhr ist tagsüber auf Aktivität und nachts auf Ruhe programmiert. Dementsprechend steuert sie die Körperfunktionen wie Herzschlag, Stoffwechsel, Verdauung oder Atmung.“ Wer also nachts arbeitet, muss noch mehr auf seine Gesundheit achten, insbesondere auf ausreichend Schlaf, seine Ernährung und Bewegung.

Doch auch die Psyche kann in Stress geraten, wenn die Freizeit und das Gesellschaftsleben leiden. „Optimal ist es, wenn sich die knappe Zeit für das Hobby oder der Ausgleichssport mit Familie oder Freunden gemeinsam verbringen lässt. Das macht nicht nur fit, es stärkt gleichzeitig auch die Gemeinschaft“, empfiehlt die Ärztin. Die Arbeit gegen den Strom hat aber auch Vorteile: Nach einer Nachtschicht kann man etwa in Ruhe mit der Familie frühstücken. Und wer am nächsten Tag Spätschicht hat, kann auch in der Woche abends ein Konzert besuchen. Sie sehen: Wer die Vorzüge der Schichtarbeit für seine Work-Life-Balance bewusst auslebt, kann viel gewinnen. „Eine positive Einstellung zum Schichtdienst macht den Menschen ausgeglichener und somit auch gesünder“, so die Clarimedis-Expertin.

Gruppe in einem Fitnessstudio macht Übungen mit Theraband.

AOK-Kurse vor Ort

Tun Sie mehr für Ihre Gesundheit!

Tipps für die Work-Life-Balance bei Schichtarbeit:

  • Führen Sie einen WLB-Wochenplan
    Sobald Sie Ihren Schichtplan haben, ergänzen Sie die Wochenplanung um drei weitere Zeitblöcke: „Körper & Gesundheit“, „Freunde & Familie“ sowie die „Ich-Zeit“, in der Sie das tun, was für Sie selbst wichtig ist.
  • Setzen Sie sich nicht unter Druck!
    Schichtarbeitern ist bewusst, dass die Work-Life-Balance für sie eine ganz besondere Herausforderung ist. Um beiden Seiten, Beruf und Privatleben, gerecht zu werden, setzen sie sich daher zusätzlich unter Druck und hören im wahrsten Sinne des Wortes ständig die Uhr ticken. Unser Tipp: Schieben Sie die Anspannung von sich weg und vertrauen Sie auf Ihren Körper. Mit der Zeit wird er seinen eigenen Rhythmus finden.
  • Reflektieren Sie Ihre Situation
    Überprüfen Sie regelmäßig, ob Sie sich in Ihrem Arbeitsmodell wohl fühlen. Wenn nicht, suchen Sie nach Alternativen, um Ihr Gleichgewicht wieder zu finden.
  • Pflegen Sie Ihren Schlaf
    Für eine erholsame Nachtruhe halten Sie das Schlafzimmer kühl, gut gelüftet und abgedunkelt. So stellt sich der Körper einfacher auf den Schlafmodus um.
  • Bewegen Sie sich!
    Auch wenn es nach einer Nachtschicht schwer fällt: Eine Joggingrunde im Park oder ein paar Bahnen im Schwimmbad lösen nicht nur Verspannungen, sie machen auch den Kopf frei! Und wenn Sie das dann gemeinsam mit Freunden oder Familienmitgliedern planen, haben Sie um so mehr Freude.
  • Achten Sie auf Ihre Ernährung
    In der Nacht arbeitet die Verdauung auf Sparflamme. Planen Sie daher während der Nachtschicht mehrere leichte Mahlzeiten ein. Ideal sind Joghurt, Rohkost oder Vollkornbrot. Das hält Körper und Kopf fit.

Letzte Änderung: 10.05.2015

Abonnieren Sie den vigo-Newsletter. Wir halten Sie zu allen interessanten Gesundheitsthemen auf dem Laufenden!