Sommerferien mal anders: Freizeittipps für Familien

ArtikelLesezeit: 3:00 min.

Man muss nicht in die Ferne schweifen, um ereignisreiche Ferien im Familienkreis zu erleben. Neben Schwimmbad, Baggersee und Spielplatz bietet jede Region attraktive Ausflugsziele der besonderen Art. Wir haben für Sie ein paar Vorschläge gesammelt.

Tipp 1: Für Sportfreaks – ab in den Klettergarten

Einfach mal mit der ganzen Familie kraxeln: Klettergärten sind Abenteuerkick, Spaß und Teamgeist in einem. Der Nachwuchs kann beim Klettern im Freien seine Grenzen austesten und den Wald hoch oben ganz neu erleben. Aber auch Erwachsene kommen bei diesem Sport im Freien auf ihre Kosten.

Adressen in Ihrer Region

Rheinland

Hamburg

Was tun bei Dauerregen?

Bei schlechtem Wetter sind Kletterhallen eine gute Alternative. Eine Übersicht über alle Kletterhallen in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

In Hamburg gibt es das Kletterzentrum Hamburg
oder den Verein Kilimanschanzo

Gut zu wissen: Ganz billig ist ein Tag mit der ganzen Familie im Klettergarten nicht – ein unvergessliches Erlebnis jedoch allemal.

Tipp 2: Natur zum Anfassen – Kinderbauernhof

Die meisten Kinder lieben Tiere. Auf speziellen Kinderbauernhöfen können sie Pferde, Kühe oder Schafe hautnah erleben – und das kindgerecht. Hier darf gefüttert, gestreichelt und getobt werden.

Adressen in Ihrer Region

Rheinland

Im Rheinland ist der Kinderbauernhof Neuss ein lohnenswertes Ausflugziel: www.kinderbauernhof-neuss.de.

Vorteilspartner

Sparen Sie in Erlebnis- und Kletterparks.

Hamburg

In Hamburg lädt der Kinderbauernhof Kirchdorf zum Naturerlebnis ein: www.kibaho.com.

Gut zu wissen: Hier freut sich der Geldbeutel! Für einen einfachen Familienbesuch verlangen die Kinderbauernhöfe meistens keinen Eintritt. Anders sieht es bei Kursen oder Gruppenangeboten zu verschiedenen Themen aus. Hier lohnt sich ein Blick auf das aktuelle Angebot auf den jeweiligen Internetseiten.

Tipp 3: Für kleine Forscher – Kindermuseen

Kinder langweilen sich in Museen? Dann war Ihr Nachwuchs noch nicht in einem Kindermuseum. Dort sind die Ausstellungen und Angebote speziell auf neugierige Heranwachsende ausgerichtet. Anfassen und ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht! Übrigens: Einige Museen haben zudem speziell in den Schulferien kindgerechte Angebote. Informieren Sie sich auf den Internetseiten der Kulturstätten über aktuelle Aktionen.

Adressen in Ihrer Region

Rheinland

Im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt bei Leverkusen lernt Ihr Nachwuchs viel Wissenswertes rund um den Natur- und Umweltschutz:
www.naturgut-ophoven.de.

Hamburg

Im Hamburger Kindermuseum Kl!ck können Kleine wie Große „Großmutters Alltagsleben“ entdecken oder bei „Treffpunkt Körper“ etwas über den menschlichen Körper lernen: www.klick-kindermuseum.de

Gut zu wissen: Eine Familienkarte ist in den beiden Museen mit 17 Euro (Naturgut Ophoven) bzw. 12 Euro (Kindermuseum Kl!ck) recht erschwinglich. Beide Museen haben für gutes Wetter auch Außenbereiche.

Letzte Änderung: 13.05.2014