Badesee: Boberger See

ArtikelLesezeit: 2:00 min.

Der Boberger See liegt im Naturschutzgebiet der Niendorfer Niederungen. Um die Tier- und Pflanzenwelt zu schützen, gelten hier strenge Verhaltensregeln. So dürfen sich Besucher nur auf ausgewiesenen Pfaden bewegen. Einzige Ausnahme: Der idyllische Waldsee. Inmitten alter Bäume gelegen ist er mit ausgezeichneter Wasserqualität eine Perle unter Hamburgs Badeseen.

Am nördlichen Ufer lockt eine Liegewiese mit flach abfallendem Sandstrand Familien mit Kindern an. Auch wenn es hier keinen Spielplatz oder Kiosk gibt, bietet dieser Ort eine echte Attraktion: Direkt neben der Wiese befindet sich der Segelflugplatz Boberg. Wer in den Himmel schaut, kann entspannt – und ganz ohne Fluglärm – die motorlosen Flugzeuge bei Start und Landung beobachten.

Darüber hinaus lässt sich der See bei einem entspannten Spaziergang in einer guten halben Stunde vollständig umrunden. Allerdings muss man sich bei dem Streifzug durch das schattige Wäldchen auf lästige Mückenschwärme gefasst machen. Zur Wiedergutmachung verzaubert das Gewässer mit seinen malerischen Buchten. Wer hier ins Wasser steigt, muss schon in Ufernähe mit Abbruchkanten rechnen, an denen der See unmittelbar sehr tief wird. Diese Bereiche sollten daher ungeübte Schwimmer und Kinder meiden.

Junge Frau liegt mit geschlossenen Augen und angelegten Armen auf einer Gymnastikmatte.

Starker Rücken

Finden Sie einen Kurs in Ihrer Nähe.

Boberger See
Walter-Hammer-Weg
22113 Hamburg

Parkmöglichkeiten: Parkplätze vorhanden

Freizeitwert: Liegewiese, Sandstrand, Toiletten, Wandermöglichkeiten, Segelflugplatz, Angeln, FKK-Bereich

Sicherer Badespaß: 13 Regeln für das Schwimmen in Fluss und See

Letzte Änderung: 24.06.2019